30.07.2019 - 13:57 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Segnung für alles, was fährt

Rechtzeitig zum Ferienbeginn findet in der Pfarreiengemeinschaft traditionell die Fahrzeugsegnung statt, sind in der Urlaubszeit fahrbare Untersätze noch gefragter und mehr im Einsatz als sonst.

Auch Bürgermeisters Auto holt sich den Segen
von Inge WürthProfil

Aber nicht nur für motorisierte Verkehrsteilnehmer gab es den Segen; alles, was rollt und der Fortbewegung dient, – ob mit Motor oder körpereigenem Antrieb, – wurde mit Weihwasser besprengt. In der Pfarrei St. Emmeram stand Stadtpfarrer Hubert Bartel am „Schwaner-Eck, während Pkw, Rollatoren, Fahrräder, Mopeds und Motorräder passierten. In Neuhaus segnete Pfarrvikar Edwin Ozioko die Gefährte.

Auch Bürgermeisters Auto holt sich den Segen
Gesegnet werden Autos ...
... Rollatoren ...
... Fahrräder...
... und zweirädrige Schmuckstücke, die schon ein paar Jährchen oder Jahrzehnte auf dem Buckel haben
und zweirädrige Schmuckstücke, die schon ein paar Jährchen oder Jahrzehnte auf dem Buckel haben
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.