12.08.2019 - 13:27 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Spiel und Spaß im Wald

Im Wald kann's ganz schon spannend sein. Dies erfahren 21 Kinder beim Ferienprogramm mit Förster Andreas Arnold.

Mit Förster Andreas Arnold im Wald.
von Externer BeitragProfil

21 Mädchen und Buben machten sich mit Förster Andreas Arnold auf den Wald in den Schulwald. Um das Interesse der Kinder zu wecken, hatte Arnold verschiedene Stationen und Spiele vorbereitet. Zunächst setzten sich alle in einen Kreis und spielten „Wer bin ich?“. Der Förster las eine Beschreibungen von Tieren vor und die Kinder mussten erraten, welches Waldtier es sein könnte.

An der zweiten Station wartete eine Zielscheibe mit verschiedenen Punkten. Hier durfte jedes Kind mit drei Fichtenzapfen schmeißen. Der mit den meisten Punkten war der Gewinner.

Aufgeteilt in Zweier- und Dreiergruppen bekam der Nachwuchs Kopien von verschieden Waldpflanzen. Die Gruppen mussten diese finden und ein Stück pflücken, danach wurden die verschieden Arten besprochen. Im Wald baute Arnold mit den Mädchen und Buben eine Totholzhecke. Er erklärte, welche Tiere hier Unterschlupf finden, wie zum Beispiel Insekten, Schlangen, Vögel oder Igel.

Nach der anstrengenden Arbeit standen Getränke für die fleißigen Arbeiter bereit. Ein weiteres Spiel war Waldmemory. 9 Gegenstände aus dem Wald wurden gezeigt und wieder abgedeckt. Die Kinder mussten nach diesen Sachen im Wald suchen. Das letzte Spiel an diesem Nachmittag hieß "Eichhörnchen und Marder", Jedes Kind bekam drei Erdnüsse und sollte diese irgendwo verstecken. Nur der Marder bekam keine, denn er musste zumSchluss die Nüsse suchen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.