11.05.2020 - 12:07 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Waldnaabsteine begeistern Groß und Klein

Ramona Welzenbach lässt bemalte Steine wandern. Mit ihrer Facebookgruppe #waldnaabsteine greift sie einen bundesweiten Trend auf. Die Idee kommt nicht nur bei Kindern an.

Die Steine von Ramona Welzenbach sind mit einer grinsenden Raupe, einem Marienkäfer oder nur mit einem lachendes Gesicht bemalt. Auf der Rückseite findet sich der HInweise auf die Facebookgruppe #waldnaabsteine.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

In fast jedem Ort im Landkreis gibt es mittlerweile Steinschlangen. Kinder bemalen Steine mit verschiedenen Motiven und legen sie nebeneinander. Das ist eine der vielen Ideen, die den Nachwuchs in den vergangenen Wochen vor allzu großer Langeweile bewahrte. Auch in Windischeschenbach malen die Mädchen und Buben Steine an. Doch anstatt sie aneinander zu reihen, werden hier die Steine irgendwo in der Stadt oder auf den Wanderwegen im Umkreis abgelegt. Dann wird der Stein fotografiert und in der Facebookgruppe #waldnaabsteine gepostet. Wer einen der bunt bemalten Steine findet, kann ihn mitnehmen und an anderer Stelle wieder auslegen. Auch dieses Vorgehen sollte in der Gruppe im Netz kundgetan werden.

Erst Ende April hat Ramona Welzenbach die Facebookgruppe #waldnaabsteine gegründet. Mittlerweile gehören über 300 Mitglieder zu dieser Gemeinschaft. "Die Idee stammt nicht von mir", erzählt die Mutter von zwei Söhnen, die einen deutschlandweiten Trend aufgegriffen und in Windischeschenbach etabliert hat. "Ich glaube das ist in England aufgekommen", sagt sie. Ihren ersten Stein hat die Familie im Januar gefunden, damals noch unter dem Hashtag "Wandersteine". Doch in dieser Gruppe seien die Entfernungen zu groß gewesen. "Ich dachte mir, es wäre schön, wenn wir diese Idee regionaler aufgreifen könnten."

Mittlerweile beteiligen sich jede Menge Familien an der Aktion. "Ich hätte nicht gedacht, dass die Idee dermaßen gut ankommt", freut sich Ramona Welzenbach. Die Steine zu suchen und an einem anderen Ort abzulegen, begeistert auch Kinder, die sich sonst zu einem Spaziergang nur schwer überreden lassen.

Inzwischen malen aber nicht nur die Kindern, sondern mit wachsender Begeisterung auch Mütter. "Auch Leute, die keine Kinder haben, machen mittlerweile mit", freut sich die Initiatorin und gibt zu, selbst Gefallen am Steine anmalen gefunden zu haben.

Info:

Tipps für Mitmachen

Zum Anmalen verwendet die Ramona Welzenbach aus Windischeschenbach Acrylstifte und versiegelt das Bild mit einem Klarlack. Außerdem sollten keine Wackelaugen oder Sticker aufgeklebt werden, die dann in der Umwelt landen und Tieren gefährlich werden könnten. Steine sollten niemals an gefährlichen oder spektakulären Orten abgelegt werden. Auch der Hinweise auf #waldnaabsteine sollte nicht vergessen. Übrigens: Die Steine können auch irgendwo anders im Landkreis abgelegt werden, es sollte nur kein Privatgrund oder ein Geschäft sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.