19.09.2018 - 12:16 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Wallfahrt in fünf Bussen

"Wer ein Ziel hat, macht sich auf den Weg", heißt das Jahresthema in St. Emmeram und Heilig-Geist. Die traditionelle Pilgerreise nach Altötting passt genau zu diesem Motto.

Prozession zur Basilika St. Anna
von Inge WürthProfil

In fünf Bussen machten sich Gläubige aus der Stadt und dem Umland in den frühen Morgenstunden auf den Weg. In jedem Bus sorgten Verantwortliche als Vorbeter und Vorsänger dafür, dass Dank und Bitte in Liedern, Andachtstexten oder dem Rosenkranz eingebunden werden konnten.

+Dazwischen gab es auch Zeit für eine nette Unterhaltung mit den Nachbarn, ein Nickerchen oder die willkommene Frühstückspause am Rastplatz. Gute Geister versorgen die Pilger für diesen Halt regelmäßig mit Kaffee und Gebäck. Wie in jedem Jahr wartete Peter Gralla schon mit dem Pilgerkreuz am Busparkplatz und zog mit den Wallfahrern, Stadtpfarrer Hubert Bartel, Pastoralreferentin Elisabeth Hammer-Butzkamm und den Ministranten in die Basilika St. Anna ein.

Pfarrer Hubert Bartel feierte den Gottesdienst mit drei Konzelebranten, die mit ihren Gruppen ebenfalls an diesem Tag angereist waren. Der besondere Gedenktag "Gedächtnis der Schmerzen Mariens" nahm Bartel zum Anlass, über Leid zu sprechen. "Leid kann nicht erklärt werden. Die Frage nach dem Warum kann nicht beantwortet werden", sagte er. Dennoch ermunterte der Geistliche, sich immer an Gott festzuhalten. Auch wenn man ihn in schweren Situationen anklage oder Vorwürfe mache, er sei da.

"Gesundheit ist ein hohes Gut", führte der Prediger aus, aber Zufriedenheit sei wichtiger. "Gott hält uns, darauf dürfen wir vertrauen", war die Botschaft seiner Predigt. Besonders gedachte man des verstorbenen Gemeindereferenten Helmut Nürnberger, der am Tag der Wallfahrt 62. Geburtstag hätte feiern können. Am Nachmittag gab es für die Gläubigen eine Andacht.

Die mitgereisten Kirchenmusiker gestaltete sowohl die Messe als auch die Andacht. Chordirektor Helmut Wolf, Monika Burkhard und Andreas Kurz sorgten mit Orgelspiel, Gesang und Solostücken für eindrucksvolle Gottesdienste. Vor Ort war auch Zeit, um die Gnadenkapelle oder die anderen Kirchen zu besuchen, ein Eis zu essen oder an den Andenkenständen vorbei zu bummeln.

Prozession zur Basilika St. Anna
Pilgergottesdienst
Pilgergottesdienst
Pilgergottesdienst
Andacht am Nachmittag
Andacht am Nachmittag
Orgelspiel und Gesang - von zuhause mitgebracht: Monika Burkhard, Helmut Wolf, Andreas Kurz
Orgelspiel und Gesang - von zuhause mitgebracht: Monika Burkhard, Helmut Wolf, Andreas Kurz
Prozession zur Basilika St. Anna

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.