Blaskapelle Kunschir bildet derzeit 38 Kinder aus

Winklarn
03.08.2022 - 14:31 Uhr
Eduard Kunschir (rechts) überreichte die Urkunden an die Jungmusiker (von links) Michael Wagner, Nicola Eckl und Christine Drexler.

Corona hat auch bei der Winklarner Kapelle Kunschir ihre Spuren hinterlassen. Wie Vorsitzender Eduard Kunschir bei der Jahreshauptversammlung berichtete, wurden 34 Einsätze absolviert, darunter nur elf musikalische.

Gratulationen erfolgten nur an der Haustür, ohne Ständchen. Großen Wert legt die Kapelle auf die Ausbildung junger Musikanten. Derzeit befinden sich 38 Buben und Mädchen in der Instrumentenausbildung oder in der musikalischen Früherziehung. Dirigent Sebastian Kunschir berichtete von drei Gartenproben, die den Zusammenhalt stärken sollten. "Es gab keinen Musikerschwund", so der Dirigent. Mit 38 Musikanten erfolgte der erste große Auftritt beim Muschenrieder Gemeindejubiläum. Auch am Ferienprogramm will die Jugend teilnehmen, so Jugendwart Paul Winter.

Trotz der schwierigen Zeit mit vielen Einschränkungen unterzogen sich drei Schüler mit Erfolg der D1 Prüfung Bronze: Christine Drexler und Nicola Eckl mit der Querflöte und Kilian Groß auf dem Schlagzeug. Vorsitzender Eduard Kunschir und sein Stellvertreter Michael Wagner überreichten die Urkunden.

Für die nächsten Wochen ist die Teilnahme am Ferienprogramm geplant. Bürgermeisterin Sonja Meier dankte allen Musikern für die Bereicherung des gesellschaftlichen Lebens.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.