15.03.2021 - 15:12 Uhr
WinklarnOberpfalz

Ein "grünes Zimmer" im Pausenhof

Die Schulkinder dürfen sich freuen: Im Pausenhof der Thomas-Aquinus-Rott-Grundschule wird ein "grünes Zimmer" eingerichtet.

Am "Stern" im Pausenhof der Thomas-Aquinus-Rott Grundschule Winklarn-Thanstein soll ein "grünes Zimmer" mit Sonnensegel entstehen.
von Annemarie MösbauerProfil

Kämmerin Regina Hildebrand informierte das Gremium bei der Schulverbandssitzung in Winklarn über die wichtigsten Rechnungsergebnisse im Haushaltsjahr 2020. Der Gesamthaushalt schloss mit 263 165 Euro, aufgeteilt in den Verwaltungshaushalt mit 224 013 Euro und den Vermögenshaushalt mit 39 152 Euro. Den Einnahmen durch Schulumlage und Zuwendungen stehen die Ausgaben für Schülerbeförderung, Löhne (Raumpflegerinnen, Mittagsbetreuung, Schüleraufsicht, Ferienbetreuung), Heizkosten, Bewirtschaftungskosten, Erstattungsbeitrag an die VG für die Mitverwaltung, Einsatz der Gemeindearbeiter, Erwerb von beweglichen Sachen (Luftreiniger, Ausstattungsgegenstände) gegenüber. Die Kämmerin sprach von einer "geordneten Kassenlage". Eine Investitionsumlage wurde nicht erhoben.

Lehrerin Petra Scherz tritt in den Ruhestand

Winklarn

Umlage steigt leicht

Kleine Änderungen gibt es im Haushaltsjahr 2021: Der Etat erhöht sich auf 279 626 Euro, der Verwaltungshaushalt auf 234 801 und der Vermögenshaushalt auf 44 626 Euro. Einsparungen gab es bei den Beförderungskosten (Schwimmen/coronabedingt), bei den Zuschüssen zur Mittagsbetreuung und zur Schülerbeförderung. Zu verzeichnen sind auch sinkende Löhne bei den Reinigungskräften und der Schüleraufsicht. Dem gegenüber stiegen die Kosten für die Mittagsbetreuung (mehr Kinder und mehr Stunden). Geld kostet auch die geplante Anschaffung von Spielgeräten im Pausenhof und das „grüne Zimmer“. Die Umlage je Schüler wird leicht angehoben und auf 1958 Euro festgesetzt. Regina Hildebrand sprach von einem guten Rücklagenstand. Das Gremium segnete den Etat sowie den Finanz- und Investitionsplan einstimmig ab.

Im Rahmen der Bündelausschreibung für die Jahre 2023 bis 2025 für die Strombeschaffung will der Schulverband wie die Kommune Winklarn Normalstrom beziehen.

Zwei Fördertöpfe

Für die Möblierung des "grünen Zimmers" im Außenbereich der Grundschule Winklarn-Thanstein wird eine Förderanfrage bei der ILE Brückenland Bayern-Böhmen im Rahmen des Regionalbudgets 2021 eingereicht. Bei erfolgreicher Bewerbung wird die Maßnahme 2021 umgesetzt. Fördermöglichkeiten für ein Sonnensegel werden auch beim Programm „Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“ ausgelotet.

Bürgermeisterin und Vorsitzende Sonja Meier gab Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung bekannt. Die Schülerbeförderung übernimmt ab dem Schuljahr 2020/21 das Busunternehmen Bauer aus Wutzelskühn. Die Beschaffung von Leihgeräten im Zuge des staatlichen Förderprogrammes und der Abschluss eines Hosting-Vertrages für das Programm ASV mit Komuna wurden genehmigt.

Bürgermeister Walter Schauer erkundigte sich nach dem Stand der Nutzungsänderung des ehemaligen Computerraumes im Keller des Schulhauses. Dazu berichtete Sonja Meier, dass der Durchgang zum Werkraum bereits geschaffen seien. Die Malerarbeiten seien erledigt. Nun gehe es um das Nutzungsänderungs- und Brandschutzkonzept.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.