02.03.2020 - 14:42 Uhr
WinklarnOberpfalz

Kinder auf dem Bürgermeisterstuhl

Die Kindergartenkinder mit Bürgermeisterin Sonja Meier (links) und den Erzieherinnen Rosmarie Fischer und Renate Bauer (von rechts).
von Annemarie MösbauerProfil

Die Gruppe „Sternenkinder“ aus dem Kindergarten Sankt Andreas besuchte Bürgermeisterin Sonja Meier im Rathaus. Dabei durften sie sogar wie die Gemeinderäte abstimmen.

Begleitet wurden die Buben und Mädchen von den Erzieherinnen Renate Bauer und Rosmarie Fischer. Bevor die Buben und Mädchen ins Büro der Bürgermeisterin eintraten, hatten sie schon das Anklopfen und das Warten auf ein „Herein“ geübt.

In kindgerechter Weise beantwortete Sonja Meier danach die Fragen der Besucher: Warum gibt es einen Bürgermeister? Er oder sie muss mit den zwölf Markträten die Entscheidungen treffen. Was sind die Aufgaben? Für Ordnung und Sicherheit sorgen, sich um Wasserversorgung, die Feuerwehren und den Straßenbau kümmern. Die schönste Aufgabe seien Trauungen junger Leute, verriet Meier. Jedes Kind durfte danach Bürgermeister spielen und auf dem Chefsessel Platz nehmen.

Anschließend ging es für die Gäste in den Sitzungssaal zu einer „echten“ Marktratssitzung: Die Bürgermeisterin übernahm den Vorsitz, die Kinder nahmen die Plätze der Ratsmitglieder ein, Renate Bauer fungierte als Pressevertreterin und Rosmarie Fischer als Zuhörerin. Als Tagesordnungspunkt stand eine Abstimmung „Brotzeit – ja oder nein“ auf dem Programm, die klar zugunsten einer Stärkung ausging.

Ehe sich die Buben und Mädchen wieder zurück auf den Weg in den Kindergarten machten, hatte ihnen Sonja Meier noch das Wappen der Gemeinde und die Bilder der Ehrenbürger erklärt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.