27.02.2020 - 13:04 Uhr
WinklarnOberpfalz

Kosten für Muschenrieder Chronik vorschießen

Der Marktgemeinderat Winklarn stimmt zwei Anträgen der Vereinsgemeinschaft zu. Außerdem sind sechs Bauanträge zu behandeln.

von Johanna BaierProfil

Das kommende Frühjahr wirkt sich auf die Bauanträge in der Gemeinde Winklarn aus. Aber auch "750 Jahre Dorfjubiläum" in Muschenried beschäftigten die Räte auf der jüngsten Gemeinderatssitzung. Zunächst lagen sechs Bauvorhaben vor, welche ausnahmslos das gemeindliche Einvernehmen erhielten. In Muschenried, Heideweg 31a, wird der Neubau eines Wohnhauses mit Garage beabsichtigt. Der Bauherr hat in diesem Fall die Kosten für die Erschließung mit Zufahrt, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung selbst zu tragen. An einen bestehenden Milchviehlaufstall in der Haager Straße soll ein Anbau erfolgen und in der Nähe der "Umgehung" in Muschenried wird der Neubau einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle geplant.

Auf einem Grundstück der Gemarkung Nunzenried (Obereppenried) möchte ein Bauherr einen Ersatzneubau einer landwirtschaftlichen Maschinen- und Lagerhalle erstellen. In der Gemarkung Pondorf, Nähe Forsthofer Weg, ist der Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage geplant. Ebenfalls ein Einfamilienwohnhaus mit Carport und Garage beabsichtigt ein Bauherr in der Gemarkung Schneeberg, Höllbirkenfeld, zu errichten. Die anfallenden Kosten für Brandschutz (Hydrant), Winterdienst, Entwässerung und Zuwegung zum Grundstück fallen hier ebenfalls auf den Bauherrn zurück.

Druckkosten und Shirts

Der Gemeindeteil Muschenried feiert im Mai 2022 "750 Jahre Dorfjubiläum". Die zu diesem Anlass gegründete Vereinsgemeinschaft möchte zum Jubiläum eine Chronik erstellen. Sie beantragte die Übernahme der Druckkosten als Vorleistung der Gemeinde. Außerdem soll der Markt Winklarn als Herausgeber der Chronik auftreten. Nach Abschluss der Feierlichkeiten gehen die ausgelegten Kosten wieder an die Gemeinde zurück. Ferner wurde ein Zuschuss in Höhe von 1 000 Euro für die Anschaffung von Kinder- und Jugendshirts zum Jubiläum beantragt.

Als Einwand kam das Argument, dass bei einer Genehmigung dann mit Anträgen solcher Art öfters gerechnet werden müsse. Bürgermeisterin Sonja Meier und die Mehrheit sprachen sich für den Antrag und eine Gleichbehandlung derartiger Anträge im Gemeindegebiet aus. Beide Anträge der Vereinsgemeinschaft wurden einstimmig genehmigt.

Ausstattung für Thammer-Haus

Bürgermeisterin Sonja Meier gab folgende nichtöffentlich gefasste Beschlüsse bekannt: Der Auftrag für die Schließanlage im Thammer-Haus wurde der Firma Meusel und Beck in Schwandorf erteilt (7 679 Euro). An die Firma Ringholz aus Waidhaus fiel der Auftrag für Sanitär-Möbel und einen Medien-Schrank (9 308 Euro). Die Firma Reitinger liefert die Daten-Multimedia-Ausstattung (13 223 Euro).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.