24.05.2020 - 14:27 Uhr
WinklarnOberpfalz

Markt Winklarn lässt Bäume unter die Lupe nehmen

Zu den Aufgaben einer Kommune gehört es, den Zustand der Bäume an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen zu überwachen. Um Krankheiten zu entdecken und morsche Äste zu beseitigen, wird auf die Hilfe von Experten gesetzt.

Auch im Bereich der Grundschule Winklarn-Thanstein wurden mehrere Bäume untersucht.
von Annemarie MösbauerProfil

Für Laien sind morsche und marode Bäume oft nicht zu erkennen. Um auf Nummer sichern zu gehen, beauftragte die Marktgemeinde die Firma „Die Baumpflegezentrale“ von Walter Preis aus Burglengenfeld, um verschiedene Bäume im Gebiet des Marktes zu untersuchen. Mit den Pflegearbeiten wird sichergestellt, dass ein Baum nicht vorschnell gefällt wird, und eventuell werden dabei auch Krankheiten entdeckt.

Diese Maßnahmen dienen auch zur Verbesserung der Vitalität der Bäume, gleichzeitig gewährleisten sie die Stand- und Bruchsicherheit. Bei ihren Arbeiten entfernten die Experten Totholz und machten kleine Pflegeschnitte. Kontrolliert wurden die Bäume auf allen Spielplätzen im Gemeindebereich, am Mehrgenerationenspielplatz in Schneeberg sowie eine Linde im Ortsbereich von Schneeberg, ein Ruheplatz am Kreuzberg, die Bäume um die Schule und an der KZ-Gedenkstätte.

Ein Bild von der Arbeit der Baumexperten verschafften sich Bürgermeisterin Sonja Meier und Stellvertreter Markus Fichtinger vor Ort.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.