03.11.2019 - 15:09 Uhr
WinklarnOberpfalz

Neue Kalkulation fürs Trinkwasser

Die Ertüchtigung der Wasserversorgungseinrichtung von Winklarn bestimmt die Tagesordnung der Marktgemeinderatssitzung. Ein Beschluss für Verbesserungsbeiträge wird gefasst. Aber auch der Winterdienst ist bereits zu regeln.

Bürgermeisterin Sonja Meier (links) beglückwünschte Maria Baumer zur Auszeichnung mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze.
von Udo WeißProfil

Die Tagesordnung der Marktgemeinderatssitzung startete mit einem Antrag für den Abriss eines Wohngebäudes mit Nebengebäuden und Neubau eines Betriebsgebäudes in der Rötzer Straße. Das gemeindliche Einvernehmen wurde einstimmig erteilt, ebenso für den Neubau eines Bürogebäudes der Firma Georg Huber gegenüber des Betriebsgeländes.

583 000 Euro umlegen

Mit umfassenden Beschlüssen zur Satzung und zu Beitragskalkulationen, die aufgrund der Sanierung des Hochbehälters Muschenried sowie der Quellen notwendig geworden waren, hatten sich die Räte im Anschluss zu befassen. Kämmerin Regina Hildebrand erläuterte die Maßnahmen zur Wasserverbesserung sowie die Höhe der Beiträge. Es wurde eine Beitragskalkulation erstellt auf der Basis der Jahre 2011 bis 2018. Knapp 583 000 Euro müssen auf die Anschließer insgesamt umgelegt werden. Davon wurden jedoch bereits 85 Prozent eingefordert. Nun wird der restliche Betrag fällig. Dabei erfolgt die Verteilung so: Ein Drittel Grundstückfläche mit 0,31 Euro pro Quadratmeter und zwei Drittel Geschossfläche zu 2,28 Euro je Quadratmeter. Diese Beitragssatzungsänderung, die zur Endabrechnung notwendig ist, wurde einstimmig angenommen. Sie betrifft die Ortsteile Fischerhof, Forsthof, Haag, Haselweiher, Hundhagermühle, Krapflhof, Muschenried, Obereppenried, Scheibenhaus, Trad, Untereppenried, Wastlhof, Windhals und Winklarn. Die Bescheide werden bis Ende November verschickt.

Durch die Zusammenführung des Herstellungsbeitrags und des Verbesserungsbeitrags ergibt sich für alle, die neu an die Wasserversorgung angeschlossen werden oder auch Anbauten vornehmen, folgender Beitrag: Nach der Aufteilung ein Drittel Grundstücksfläche, zwei Drittel Geschossfläche sind 1,43 Euro für Grundstücksfläche und 10,48 Euro für Geschossfläche jeweils pro Quadratmeter zu entrichten. Schließlich wurden noch die neuen Beitragssätze beschlossen. Diese erhöhen sich für die oben genannten Ortsteile ab 1. April 2020 nur geringfügig. Die Grundgebühr von 48,60 Euro für normale Zähler bleibt gleich (für große Wasserzähler sind weiterhin 63,55 Euro zu bezahlen). Die Verbrauchsgebühr erhöht sich von 0,65 Euro auf 0,67 Euro.

Anschließend gab Bürgermeisterin Sonja Meier nichtöffentliche Beschlüsse bekannt. Der Auftrag für die Baumeisterarbeiten der Außenanlagen im Rahmen der Sanierung des ehemaligen Anwesens Thammer wurde der Firma Spichtinger, Schönsee erteilt (69 193,15 Euro). Der Auftrag für die Natursteinarbeiten der Außenanlagen ging an die Firma Herrmann, Thanstein (8 523,76 Euro). Die Pflanzarbeiten erledigt die Firma Pohl&Schneider, Cham (4 460,12 Euro). Den Winterdienst für den Markt Winklarn übernimmt für die nächsten drei Perioden das Landwirtschaftliche Lohnunternehmen Zimmermann aus Mitterlangau. Auf dem Dach der Schulturnhalle wurde eine PV-Anlage installiert. Diese ist seit 30. September 2019 in Betrieb (Firma Suntec, Schwarzenfeld).

Glückwunsch an Maria Baumer

Zum Ende der Marktgemeinderatssitzung gratulierte Bürgermeisterin Sonja Meier der Marktgemeinderätin Maria Baumer für die Auszeichnung mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze und betonte: "Ich danke Dir für Dein Engagement für die Gemeinde Winklarn über viele Jahre hinweg." Neben 16 weiteren Bürgern hat Baumer diese Medaille von Regierungspräsident Axel Bartelt in Regensburg überreicht bekommen. Maria Baumer hat sich über viele Jahre im Markt Winklarn engagiert und setzt sich als Zweite Bürgermeisterin und als Kreisrätin für die Belange der Bürger ein. Außerdem ist sie Vorsitzende des Arbeitskreises "Hinterglasmalerei, Kultur und Tradition".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.