05.04.2021 - 09:57 Uhr
WinklarnOberpfalz

Risse in der Teerdecke werden ausgegossen

Rund um den Brunnen wurden Risse ausgebessert
von Annemarie MösbauerProfil

Die Pflege und die Instandsetzung des Straßennetzes sind eine wichtige Aufgabe einer Kommune. Der Anfang einer Zerstörung des Straßenbelages sind oft nur harmlose Risse, die oft durch Baumaßnahmen, wie Leitungsbau entstanden sind. Eindringendes Wasser und der Frost im Winter lassen die Fahrbahnoberfläche aufplatzen. Im Unterbau zerstört das Wasser den Schichtenverbund.

Um diese Schäden möglichst gering zu halten, beauftragte die Marktgemeinde Winklarn die Firma Luyley GmbH aus Wernberg-Köblitz, die Risse in der Teerdecke der gemeindlichen Straßen auszubessern. Diese Firma hat sich auf den Straßenerhalt und die Asphalt- und Betonsanierung spezialisiert. Ein eingespieltes Team verdichtet die Risse in drei Arbeitsschritten. Mit einer Heißpressluftlanze werden die Risse gereinigt, geöffnet, getrocknet und die Fugenflanken angeschmolzen. Sofort kommt eine dauerelastische Fugenvergußmasse mittels eines Vergußgerätes in die sauberen Fugen.

Auf diese Masse wird zur Abdeckung Bitumensand gestreut. Die Vergußmasse dringt in die Risse ein und verhindert dadurch ein Eindringen und Einsickern von Wasser. Diese Instandsetzungsarbeiten sind besonders wichtig im Frühjahr, nach den Frostmonaten, um den Unterbau vor Feuchtigkeit zu schützen. Regelmäßiges Sanieren kleiner Schäden erspart große kostspielige Reparaturen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.