01.04.2019 - 18:51 Uhr
WinklarnOberpfalz

Sonja Meier führt CSU-Ortsverband Winklarn

Unter neuer Regie steht der CSU-Ortsverband Winklarn: In der Jahresversammlung übernimmt Sonja Meier das Vorsitzenden-Amt von Johann Sailer. Zum Abschied hinterlässt er mehrere Anliegen.

Johann Sailer (Vierter von links) verabschiedet sich aus der Führung des CSU-Ortsverbandes Winklarn. Der neuen Führung gehören (von links) Alois Bauer, Eduard Kunschir, Peter Reitinger, Andreas Sorgenfrei und und Sonja Meier. Die CSU-Funktionäre Albert Herzog (hinten, rechts) und Tobias Ehrenfried (hinten, links) gratulierten zur Wahl.
von Annemarie MösbauerProfil

Zahlreiche Mitglieder hatten sich zur Ortshauptversammlung eingefunden, Vorsitzender Johann Sailer hieß auch CSU-Kreisgeschäftsführer Albert Herzog sowie Tobias Ehrenfried, CSU-Vorsitzenden aus Oberviechtach und Listenkandidat für die Europawahl, willkommen. Nach einem kurzen Resümee Sailers konnte der Tagesordnungspunkt "Neuwahlen" in Angriff genommen werden. Der bisherige Vorsitzende Johann Sailer trat dabei nicht mehr an.

Die Abstimmung ergab, dass künftig Sonja Meier als Vorsitzende an der Spitze des Ortsverbandes steht, ihr Stellvertreter ist Andreas Sorgenfrei. Als Schatzmeister fungiert Alois Bauer, Schriftführer ist Eduard Kunschir. Die Aufgabe der Kassenprüfer übernehmen Alfons Fuchs und Peter Reitinger. Zu Delegierte für die Kreisversammlung sind Sonja Meier und Andreas Sorgenfrei gewählt, Ersatzleute sind Alois Bauer und Peter Reitinger.

In seinen abschließenden Worten bat Johann Sailer die Mitglieder und vor allem die Ortsverband-Führung, die Verbindung zur ehemaligen Patenkompanie nicht abreißen zu lassen. Auch die Pflege der Partnerschaft mit der Gemeinde Winklarn in Niederösterreich liege ihm sehr am Herzen. Im Tagesordnungspunkt "Wünsche und Anträge" schlug Eduard Kunschir vor, Johann Sailer zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Dieser Vorschlag wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.