02.05.2021 - 10:36 Uhr
WinklarnOberpfalz

Winklarn hat einen Maibaum

Corona hat alles verändert. Einem Brauch konnte das Virus allerdings nichts anhaben: dem Winklarner Maibaumaufstellen. Der aktuelle Baum ist zwar kleiner als gewohnt, aber ein Verzicht darauf wäre nicht in die Tüte gekommen.

Auch heuer ziert ein Maibaum am Brunnen den Marktplatz in Winklarn.
von Annemarie MösbauerProfil

Es war ein Brauch mit Tradition in Winklarn. Alle Jahre zierte ein stattlicher Maibaum den Marktplatz. Mit Muskelkraft und unter der Regie von Zimmerermeister Peter Killermann sowie vielen Zuschauern wurde er empor gehievt. Nach der Arbeit ging es in der Regel zum Kaffeetrinken und zum Brotzeitmachen. Heuer ist alles es etwas anders. Aber die Hauptsache ist: Ein Maibaum steht wieder am Marktplatz. Er ist zwar kleiner, hat aber alles dran, was ein Maibaum braucht. Er hat einen schönen saftig-grünen Wipfel mit blau-weißen Bändern, einen Kranz mit bunten Schleifen, blau-weiße Rauten um den Stamm sowie das Winklarner Wappen und die Jahreszahl 2021. Der kleinere Baum wurde heimlich von fleißigen Walperern aufgestellt, die sich sicherlich an die Ausgangsbeschränkung gehalten haben. Vor dem Baum findet sich noch eine Bank, auf dem Passanten verweilen und Brotzeit machen können.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.