29.07.2018 - 09:10 Uhr
Wittschau bei LeuchtenbergOberpfalz

Kletterturm schon eingenommen

Ein neues Spielgerät in Wittschau sorgt bei Kindern für helle Begeisterung. Auch der Bürgermeister freut sich über die bunte Attratkion in dem Dorf.

Der neue Spiel-Kletterturm wrude von den Großen bestaunt und die Kleinen testen ihn.
von Sieglinde SchärtlProfil

(sl) Als „Klein-Monte-Kaolino“ könnte man den Spielplatz in Wittschau bezeichnen, da sie den gleichen Sand bei ihrem neuen Spiel-Kletterturm haben. Nahezu 35 Tonnen wurden mit den Lkw angekarrt. Ein wahrer Kindertraum ist der neue Turm. Bei der Übergabe zog er vor allem Mädchen an. Cäcilia, Franziska, Margareta, Maria, Matilda, Rosalie und Veronika waren die ersten, die den Turm erstürmten. Die Idee, hier ein besonderes Spielgerät aufzustellen, kam von den Wittschauern selbst, denn schließlich wollen die fast 20 Kinder des Ortes gemeinsam spielen. Die Dorfbewohner mit Sprecher Wolfgang Malzer haben aus ihrer Dorfkasse 1000 Euro gespendet. Den Rest von 5500 Euro hat die Marktgemeinde Leuchtenberg übernommen. Der Turm aus Metall, der genau den Vorschriften entspricht, kostet 4500 Euro. Die Wittschauer haben selbst mit zugepackt. Unter der Regie von Mauerermeister Gerhard Guse und dem Bauhof mit Robert Rieder haben sie binnen zwei Wochen diesen Traum der Kinder verwirklicht. Nicht nur die Kleinen waren neugierig, sondern auch Bürgermeister Anton Kappl war bei der Spendenübergabe voll des Lobes für die Dorfgemeinschaft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp