12.05.2020 - 11:28 Uhr
Wolfsfeld bei KastlOberpfalz

Corona-Kirwa in Wolfsfeld der Hit

Die Wolfsfelder lassen sich trotz der ausgefallenen Kirwa ihre gute Laune nicht nehmen. Sogar zahlreiche Kirwabäumchen sprießten am Wochenende aus dem Boden.

In zahlreichen Wolfsfelder Anwesen sprießten kleine, mit bunten Bändern geschmückte Kirwabäumchen aus dem Boden. Das sogenannte Corona-Bierflaschen-Kreuz sorgte für den notwendigen Sicherheitsabstand, zum Beispiel von (von links) Thomas Wiesend sowie Christine und Manfred Feigl.
von Autor JPProfil

Die Corona-Pandemie hat auch die Wolfsfelder Kirwa, die am Wochenende wieder stattgefunden hätte, als erste im westlichen Landkreis Amberg-Sulzbach verhagelt. Trotzdem hatten die Wolfsfelder ihre gute Laune behalten und sich zahlreiche humorvolle Episoden ausgedacht, um mit dem unfreiwilligen Ausfall fertig zu werden. Da der Schmuck für den Kirwabaum schon fertig war, hat man symbolisch die Kirwa beerdigt und den Baumkranz an einen Galgen gehängt.

Außerdem fanden in den Gärten der Wolfsfelder und Ehringsfelder private Grillparties statt, die an die Grillstation beim Feuerwehrhaus in den Wolfsfelder Kirwatagen erinnern sollten.

Um nicht ganz ohne Kirwabaum dazustehen, wurden auch in Wolfsfeld auf den Privatgrundstücken und bei der Kapelle kleine mit bunten Bändern verzierte Kirwabäumchen mit viel flüssiger Nahrung und Akkordeonbegleitung unter Einhaltung des Sicherheitsabstands und sehr zur Gaudi der Anwohner und einiger Mitglieder der FFW Wolfsfeld aufgestellt.

Das Motto lautete: "Wir Wolfsfelder lassen uns durch Corona die Kirwa niad vermiesen, darum dan bei uns kloane Kirwabäumln sprießen. Mit viel Gerstensaft in diesen harten Tagen, is a des größte Leiden zu ertragen." Dieser Wahlspruch wurde natürlich unter Einhaltung des Sicherheitsabstands mit dem sogenannten Bierflaschen-Corona-Kreuz gleich umgesetzt.

Den Vogel aber schossen einige Angehörige vom Vorsitzenden der Katholischen Landjugend, Dominik Lutter, ab. Sie nähten einen Mundschutz, auf dem die Wolfsfelder Kirwasau abgebildet war. Nach dieser besonderen Kirwa 2020 hoffen die Organisatoren von der FFW Wolfsfeld und die Katholische Landjugend-Bewegung-Wolfsfeld dass es im nächsten Jahr wieder besser wird mit dem Fest im Frühling.

Die Wolfsfelder Kirwa wurde symbolisch mit dem am Galgen hängenden Kirwabaum Kranz beerdigt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.