21.10.2018 - 11:24 Uhr
WunsiedelOberpfalz

Schaurig-schöne Ausstellung im Fichtelgebirgsmuseum

Die Zeichnungen des Sagenbuchs "Der Reiter ohne Kopf" vom Nürnberger Künstler Hartmuth E. Raabe sind noch bis Sonntag, 4. November, zu sehen.

Diese Illustration gehört zur Geschichte: "Am Morgen danach fand man Marie tot im Bett“.
von Gisela KuhbandnerProfil

"Wenn der Herbst Einzug hält in Fichtelgebirge und Frankenwald, die Bäume ihre Blätter erst in bunten Farben erstrahlen lassen, ehe sie leblos zu Boden sinken und das Nebelgespinst sich aus den Wäldern wagt, beginnt die Zeit des Jahres, in der der Aberglauben besonders stark um sich greift", sagt Autor Adrian Roßner.

"Regelmäßig traf man sich während der dunklen Monate in den Schenken oder privaten Wohnstuben, um beim flackernden Schein des Feuers den alten Erzählungen zu lauschen, die seit Generationen weitergegeben worden waren und von unheimlichen Begebenheiten berichteten", erzählt Roßner weiter. Der Autor, Referent für Heimat- und Brauchtumspflege beim Fichtelgebirgsverein (FGV) und Kreisarchivpfleger des Landkreises Hof, interpretierte mit den Sparneckern Klaus Hoechstetter und Dr. Reinhardt Schmalz solche Erzählungen lyrisch-künstlerisch neu. Das Trio stellte die Erzählungen für das im Verlag "Koberger & Kompany" erschienene Buch "Der Reiter ohne Kopf" zusammen. Der Nürnberger Künstler Hartmuth E. Raabe erweiterte diese Sagensammlung mit 52 einfühlsamen Illustrationen.

Diese originellen Zeichnungen sind noch bis Sonntag, 4. November, bei einer Ausstellung des Leader-Projekts "REGIOident" Fichtelgebirge im Fichtelgebirgsmuseum zu sehen: Weiße Frauen, Hexenspuk, Billmesschneider, der Teufel, die Drud  und viele weitere sagenhafte Gestalten. Schaurig-schöne Begebenheiten und Sagen vom "verfluchten Leichenzug" oder das Werkzeug des Teufels" entführen in eine mystische Zeit.

Adrian Roßner ist auch Autor des Fichtelgebirgskrimis „Waldsteinnebel“.

Diese Zeichnung heißt: "Das Käuzchen das aufgeschreckt davonflog".

Diese Zeichnung heißt: "Der Tod".

Was hat es mit dem Reiter ohne Kopf auf sich, soll dieses Bild untermalen. (H. E. Raabe)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.