12.04.2019 - 15:01 Uhr
Wurz bei PüchersreuthOberpfalz

40 Jahre Siedlergemeinschaft

Die Siedlergemeinschaft blickt bei der Jahreshauptversammlung auf viele gemeinsame Jahre zurück. Einige Mitglieder und die Beitragszahlungen stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Siedlergemeinschaft kann auf viele gemeinsame Jahre zurückblicken. Von links: Rudolf Schopper, Karl Schedl, Arthur Weber (oben), Veronika Haubner (unten), Walter Trauner (oben), Agnes Meindl (unten), Beate Trauner, Markus König.
von Tom KreuzerProfil

Kassier Siegfried Gleißner berichtete von einer guten Finanzlage. Die Revisoren Rudolf Schopper und Maria Franz bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Die Anwesenden beschlossen dennoch, den Jahresbeitrag ab 2020 anzuheben. So zahlen Mitglieder dann 26 Euro (bisher 23 Euro) und „Altsiedler“ 16 Euro (bisher 16 Euro).

Im Gasthaus Schedl blickte Vorsitzender Markus König zurück auf das vergangene Jahr. Dabei verwies er etwa auf die Gestaltung des Fronleichnam-Altars am Beckenweiher, die Wanderung zum Fischerfest nach Neuhaus und die Radwanderung nach Würzelbrunn. Stolz erinnerte er daran, dass die Siedler beim O‘Schnitt-Schießen den Wanderpokal gewonnen hatten. Ein großer Erfolg sei zudem das Seefest gewesen. Auch über einige Anschaffungen konnte sich die Gemeinschaft freuen. König dankte deshalb Gerätewart Thomas Mois für dessen umsichtige Tätigkeit bei der Wartung des Geräteparks. Für Mittwoch, 1. Mai, lud König zu einer Fahrt nach Teublitz ein. Außerdem sei erneut eine Radwanderung geplant.

Zweiter Vorsitzender Walter Trauner, der seit der Gründung vor 40 Jahren dieses Amt ausführt, gab einen Rückblick auf das 40-jährige Vereinsgeschehen. Er erwähnte mitunter den Bau des Geräteschuppens, die Blumenschmuckwettbewerbe, die Vereinsfahrten, Wanderungen, Pflanzenbörsen und die Straßen- und Seefeste. Dies alles habe zur Zusammengehörigkeit der Gemeinschaft beigetragen.

Bürgermeister Rudolf Schopper dankte im Namen der Gemeinde für die vielen Aktivitäten der Siedler und erinnerte an die 950-Jahr-Feier von Wurz im Juni.

Ehrungen:

Für langjährige Treue ehrte die Siedlergemeinschaft folgende Mitglieder mit einem Treuezeichen und einer Urkunde:

10 Jahre: Karl-Heinz Mois, Reinhard Scharnagl, Reinhold Sparrer, Norbert Schulze, Erkan Kürkcü, Hans Bräuer.

20 Jahre: Ludwig Kraus, Thomas Mois, Werner Demleitner, Regina Kamphausen.

30 Jahre: Christoph Härtl.

40 Jahre: Günther Jerathe, Josefa Kreuzer, Hilde Schulze, Käthe Bodenmeier, Paul Meiler, Roswitha Daniel, Reinhold Rupprecht, Helmut Spachtholz.

Besonderer Dank ging an die Gründungsmitglieder von 1979, Karl Schedl, Antonius Galla, Veronika Haubner, Agnes Meindl und Walter Trauner. Sie erhielten einen Wurstkorb.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.