19.11.2019 - 14:36 Uhr
Wurz bei PüchersreuthOberpfalz

Volkstrauertag: Sich Zeit nehmen zum Erinnern

Die Wurzer begehen den Volkstrauertag mit dem Niederlegen eines Kranzes am Kriegerdenkmal, einem Gottesdienst und Mahnungen.

Am Kriegerdenkmal in Wurz gedenken die Bürger der Verstorbenen.
von Tom KreuzerProfil

Während der Messfeier ging Geistlicher Rat Wolfgang Traßl auf die Schrecken, das Leid und die Opfer der beiden Weltkriege ein. In der Gedenkfeier am Kriegerdenkmal versammelten sich schließlich Vertreter von Politik, Vereinen und viele Bürger. Bürgermeister Rudolf Schopper erinnerte an die Geschehnisse des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Auch die Wiedervereinigung Deutschlands und den steten Willen nach Versöhnung erwähnte er. „Trotz der vielen positiven Entwicklungen lauern unzählige Gefahren auf unserer Erde. Es gilt wachsam zu sein und mit aller Kraft den Frieden zu sichern“, betonte Schopper. Die Krieger- und Soldatenkameradschaft Wurz übernahmen eine Ehrenwache am Denkmal, der Bürgermeister legte einen Kranz nieder, und mit Salutschüssen und dem Lied „Vom guten Kameraden“ - gespielt durch die Blaskapelle „Die Waldnaabtaler“ - endete die Feierstunde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.