Stimmung unterm Zelt

"Etz gibt's a Gaudi": Erstmals mit der Stimmungsmusik der "Baggmers Buam" und dem altbewährten "Horrido Express" feiern Dorfgemeinschaft und Feuerwehr vom 31. August bis 3. September ihre "Zeulenreuther Zeltkerwa".

Die Zeulenreuther Jugend stimmt sich bereits auf die viertägige Zelt-Kirwa ein.
von Autor HAIProfil

(hai) Nach dem großen Erfolg des Vorjahres sind auf die Zeulenreuther Zeltkerwa am Sonntag, 2. September, um 17 Uhr wieder alle Schafkopffreunde zum Preisschafkopf eingeladen. Zu gewinnen gibt es als 1. Preis 250 Euro, als 2. Preis 150 Euro und als 3. Preis 100 Euro, dazu viele attraktive Sachpreise.

Das Kerwa-Treiben beginnt am Freitag, 31. August, um 17.30 Uhr mit selbst gemachtem Krenfleisch mit Klößen. Für das leibliche Wohl wird auch mit Currywurst (Samstag), Hausmacher-Presssack und Sülze, Steaks und Bratwürsten, Käse, Fisch und Lachs gesorgt sein. Ab 20.30 Uhr greift das Horrido-Express-Trio Alex, Tommy und Benni in die Tasten und Saiten. Die drei sympathischen Vollblutmusiker aus Göppmannsbühl, Oberbibrach und Seitenthal werden mit Gitarre, Schlagzeug, Steirischer Harmonika und Gesang für einen Mix aus Partykrachern und Rockklassikern für die richtige Stimmung sorgen. Von fetziger Volksmusik, Schürzenjäger-Songs, über Klassiker aus den 1980ern bis hin zu aktuellen Hits haben sie alles dabei, was man für eine gelungene Zeltkerwa braucht.

Natürlich dürfen im Repertoire des Trios das "Bobfahrerlied", Fliegerlied", "Cowboy und Indianer" und das "Rote Pferd" ebenso wenig fehlen wie "Fürstenfeld" und "Sierra Madre". Auch werden sie dem Klassiker von Markus Mörl "Ich will Spaß, ich geb Gas" drei Stunden alle Ehre erweisen.

Am Samstag geht der Kirwabetrieb um 18 Uhr mit gegrillten Makrelen und ab 20.30 Uhr mit Klassikern aus den 1990er und 2000er Jahre sowie Hits von heute weiter. Dann gibt das Quartett "Baggmers-Buam" sein Debüt geben. Seit ihrer Gründung Anfang 2014 sind Schobi, Nik und Phil überwiegend auf den Bühnen in Bayern, Sachsen und Thüringen unterwegs. Doch auch bei Oktoberfesten in Spanien und der Türkei standen sie schon auf der Bühne. Ende 2016 waren die drei Jungs im Tonstudio, um eine Promo-Single aufzunehmen. Dazu holten sie sich Unterstützung von einem guten Freund. Da die Chemie mit "Babba" stimmte, beschlossen die Jungs, ihn Anfang 2017 mit ins Boot zu holen und fest zu integrieren. Seitdem gibt's noch mehr Stimmung, Power und Unterhaltung. An der Bar gibt es begleitend dazu als Special von 22.30 bis 23.30 Uhr eine Happy Hour.

Am Sonntag ist ab 9.30 Uhr Frühschoppen angesagt. Ab 11.30 Uhr gibt es Mittagstisch mit Fränkischen Sauerbraten mit Klößen sowie gegrillten Makrelen, um 14 Uhr Kaffee und Kuchen. Auf die Kinder wartet eine Hüpfburg. Ab 17 Uhr heißt es dann Wenz, Geier, Solo Toutes. Dann wird in zwei mal 30 Partien um Punkte gespielt.

Traditionell werden am Montag ab 12 Uhr zum Mittagstisch Haxen und Bratwürste mit Kraut serviert. Mit dem Kerwa-Eingraben ab 17 Uhr klingen die turbulenten Tage aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.