19.05.2018 - 15:02 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Spende an die Feuerwehr

Sechs von Links René Guhl daneben Kommandant Stefan Sattich beim Spendenempfang mit dabei Bürgermeister Manfred Rodde und den Ehrengästen
von Siegmund KochherrProfil

Großzügige Spenden für die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenfeld
Zur Beschaffung eines neuen Großraumlüfters vom Typ Easy 2000 mit Ausstattung einer Fernsteuerung und Saug und Drucklutten wurde eine Spende in Höhe von 25500 Euro von der Privatmolkerei Bechtel durch René Guhl an den Kommandanten der Feuerwehr Schwarzenfeld Stefan Sattich überreicht. Vorstand Andreas Obermeier konnte hierzu den Brandschutzbeauftragten der Molkerei Josef Müller und Hans Hottner und den obersten Dienstherrn der Feuerwehr Bürgermeister Manfred Rodde und die Feuerwehrkameraden begrüßen. Die Notwendigkeit eines solchen Lüfters dient zur Entrauchung und Abkühlung von größerer Lager,- oder Produktionshallen in Tiefgaragen oder Tunnel. Durch die Überdruckbelüftung von großer Menge kühler Luft wird bei brennenden Objekten die Rauchausbreitung verringert. Der Brandherd kann sehr rasch ausfindig gemacht werden um der Rettung von verunfallten Menschen schnellstens Hilfestellung zu geben. Bei Austritt von Ammoniak werden noch die Druck,- und Sauglutten benötigt. René Guhl sagte, dass es uns als Schwarzenfelder eine Herzensangelegenheit ist, das Ehrenamt als Feuerwehr zu unterstützen, um dadurch für Sicherheit von Leib und Leben den Bürgern gegenüber unseren Beitrag zu leisten. Rodde ergänzte, dass diese Ausstattung von großer Bedeutung ist und wichtig, so etwas zu Haben. Es wäre besser es würde nicht benötigt werden. Deshalb soll man eine solche Errungenschaft pfleglich behandeln, um für den Notfall mit dem größten Großraumlüfter im Landkreis Schwandorf einsatzbereit zu sein. Obermeier bedankte sich bei René Guhl für die großzügige Spende und überreichte ein Bild mit aller beteiligten Personen beim 150 jährigen Feuerwehrfest.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.