07.01.2020 - 10:15 Uhr
AmbergSport

Amberger Schiris auf Platz zwei

Beim Futsalturnier in Neumarkt gibt's eine 0:2-Niederlage im Finale gegen die Gruppe Jura Süd aus Weißenburg - äußerst unglücklich.

Die Amberger Schiris (stehend von links): Jonas Kohn (SC Germania Amberg), Julian Roidl (DJK Ensdorf), Thomas Ehrnsperger (1.FC Rieden), Jonas Roidl (DJK Ensdorf) und Obmann Thomas Gebele (SGS). Kniend von links: Philipp Götz und Felix Hahn (beide TSV Theuern) und Lukas Schwendner (DJK Ensdorf).
von Autor GELProfil

Beim Weihnachts- Hallen-Futsal-Turnier der Schiedsrichtergruppe Neumarkt überraschten die Amberger mit dem zweiten Platz; im Endspiel verloren sie gegen die Kollegen aus Jura-Süd (Weißenburg) unglücklich mit 0:2.

Auch wenn man als Titelverteidiger an den Start ging, lautete das Motto des Sieben-Mann-Teams "dabei sein, ist alles". Der Einstieg ge- gen Regensburg verlief erfreulich, denn nach Toren von Philipp Götz und Jonas Roidl bezwang man die Oberpfälzer Mitstreiter mit 2:0.

Jura-Nord (Schwabach) stellte ein sehr junges Team, das mit 6:1 besiegt wurde durch die Treffer von Julian Roidl (3), Jonas Kohn (2) und Philipp Götz. Gegen den Favoriten Jura-Süd/Weißenburg gelang ein Überraschungssieg mit 2:1 durch die Torschützen Jonas Kohn und Philipp Götz.

Im Halbfinale traf die Amberger Gruppe auf eine weitere starke Mannschaft aus Fürth, die mit 3:1 in ihre Schranken verwiesen wurden durch die Tore von Thomas Ehrnsperger, Philipp Götz und Jonas Roidl. Im zweiten Halbfinale setzte sich Jura Süd mit 6:0 gegen den Ausrichter Neumarkt durch, so dass man erneut aufeinander traf.

In einem spannenden Endspiel fehlte dem kleinen Amberger Kader im fünften Spiel bei einer Spielzeit von 1 x 14 Minuten nun wohl entscheidende "Körner".

Nach dem Rückstand vergab man auch einen Strafstoß zum möglichen Ausgleich. Das 0:2 fünf Sekunden vor der Sirene spielte keine Rolle mehr. Endstand

1. Jura Süd/Weißenburg; 2. Amberg; 3. Fürth; 4. Neumarkt; 5. Pegnitzgrund/Hersbruck; 6. Jura-Nord/Schwabach; 7. Forchheim; 8. Regensburg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.