24.09.2021 - 22:30 Uhr
AmbergSport

Brett Mennear erzielt Ehrentreffer für den ERSC Amberg

Nach dem 5:2-Testspielsieg gegen den Eishockey-Regionalligisten Schönheide am vergangenen Wochenende hat der ERSC Amberg das Rückspiel am Freitagabend mit 1:6 verloren.

Zwei Spieler beim Bully.
von Autor PAProfil

Nach dem 5:2-Testspielsieg gegen den Eishockey-Regionalligisten Schönheide am vergangenen Wochenende hat der ERSC Amberg das Rückspiel am Freitagabend mit 1:6 verloren. Die Mannschaft von ERSC-Trainer Dan Heilman musste die Reise nach Sachsen ohne das Quartett Felix Köbele, Marc Roth (beide berufliche Gründe), Andreas Pielmeier (verletzt) und Roman Stütz (Trainerlehrgang) antreten. Die sichtlich motivierten Gastgeber führten nach einem ersten Drittel mit gleichen Spielanteilen mit 2:0. Im zweiten Spielabschnitt war deutlich erkennbar, dass die Gastgeber einfach mehr wollen. Nach dem Treffer zum 3:0 für die Hausherren erzielte Neuzugang Brett Mennear sein erstes Tor für Amberg – es sollte an diesem Abend aber der Ehrentreffer bleiben. Bis zur Drittelsirene erhöhten die Sachsen auf 5:1. Im Schlussabschnitt machte Schönheide das halbe Dutzend voll. Ein Positives hatte der wenig überzeugende Auftritt der Amberger dann doch: Es gab keine neue Verletzungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.