10.12.2018 - 15:09 Uhr
AmbergSport

Corinna Schwab der BayernStar, Ehepaar Glaser beste Trainer

Einmal im Jahr ehrt der Bayerische Leichtathletik-Verband am Ende der Saison Sportler, Trainer und Vereine. Der TV 1861 Amberg stand in diesem Jahr im Blickpunkt.

Ehre, wem Ehre gebührt: Gundy und Lutz Glaser wurden als beste „Nachwuchstrainer des Jahres“ vom Bayerischen Leichtathletikverband ausgezeichnet.
von Autor GLGProfil

In die Stadthalle Erding hatte der Bayerische Leichtathletik-Verband zu seiner großen Ehrungsgala, dem "Bayern-Star 2018", eingeladen. Geehrt wurden alle Medaillengewinner von Deutschen-, Welt-und Europameisterschaften. Aber nicht nur die Sportler standen im Mittelpunkt.

Zwei Trainer des TV 1861 Amberg, Gundy und Lutz Glaser, wurden für ihre herausragende Trainerarbeit in der Wettkampfsaison 2018 als beste "Nachwuchstrainer des Jahres" vom Bayerischen Leichtathletik-Verband ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Reinhard Köchl, Vizepräsident des Bayerischen Leichtathletik Verbandes.

Mit der Sportlerin Corinna Schwab (19 Jahre) erzielte das Trainerehepaar ihre größten Erfolge. Sie wurde bei der U20-WM in Tampere (Finnland) Weltmeisterin mit der 4x100-Meter-Staffel, sowie Endlaufteilnehmerin im 200-Meter-Lauf (Platz 6) und mit der 4x400-Meter-Staffel (Platz 5).

Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in Nürnberg schaffte Corinna Schwab als 19-Jährige im 400-Meter-Lauf mit dem dritten Platz den Sprung auf das Siegerpodest und qualifizierte sich damit für die Europameisterschaft in Berlin.

Daran nahm Schwab in der 4x400-Meter-Staffel teil, die den fünften Platz im Endlauf erzielte. Für diese gezeigten Leistungen erhielt Corinna Schwab den begehrten "BayernStar-Löwen 2018".

Des weiteren wurde der TV 1861 Amberg vom Leichtathletik-Verband Bezirk Oberpfalz für hervorragende Nachwuchsarbeit in der Saison 2017/2018 ausgezeichnet. Große Erfolge konnte der Verein auf bayerischer- Ebene erzielen.

Bayerische Hallenmehrkampf Meisterin wurde Magdalena Müller (U18), Laurenz Schmid erzielte einen Bayerischen Vizemeistertitel im 110-Meter-Hürdenlauf der U18. Bei den Schülerinnen W15 wurde Franca Schaller Zweitplatzierte im 80-Meter-Hürdenlauf. Auf Bezirksebene wurden 23 Oberpfalztitel gewonnen.

In der bayerischen Leistungssportwertung platzierte sich der TV 1861 Amberg an siebter Stelle hinter namhaften Vereinen wie Stadtwerke München (1.), Telisfinanz Regensburg (2.) , und LAC Quelle Fürth (3.).

Corinna Schwab,
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.