23.07.2019 - 16:32 Uhr
AmbergSport

Drei Medaillen für Benedikt Müller bei "Bayerischer"

Silber im Speerwerfen, Bronze im Kugelstoßen und Diskuswerfen: Benedikt Müller vom TV Amberg überrascht bei seiner ersten bayerischen Meisterschaft.

Benedikt Müller vom TV 1861 Amberg bei seinem ersten Versuch im Speerwurf-Wettbewerb.
von Autor PBEProfil

Zu Beginn des Kugelstoß-Wettbewerbes in Regensburg zeigte der TV-Athlet (U16) bei seinem Debüt Nerven und lag vor dem letzten Durchgang auf Platz vier. Mit einem beherzten sechsten Stoß flog die Kugel dann auf 11,86 Meter, was mit zehn Zentimetern Vorsprung den Gewinn der Bronzemedaille bedeutete.

Beim Diskuswerfen verbesserte Benedikt Müller seine persönliche Bestleistung um über zwei Meter auf 36,25 Meter. Besser waren nur die großen Favoriten aus München, so dass der Amberger, der unter die besten acht kommen wollte, überraschend Rang drei belegte.

Beim Speerwerfen kam es zum erwarteten Zweikampf zwischen Müller und Max Hübner aus Staffelstein. Durch die Windverhältnisse wurde der Wettkampf zu einem Glücksspiel. Gleich im ersten Versuch stellte Müller bei günstigem Wind mit 43,03 Metern seine persönliche Bestleistung ein. Sein Konkurrent kam im dritten Versuch auf überragende 46,69 Meter.

Der Amberger steigerte sich im letzten Versuch noch einmal auf 45,37 Meter und gewann damit Silber. Mit dieser Weite erfüllte er auch die Aufnahmeanforderung für den Bayern-D-Kader.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.