15.10.2020 - 17:00 Uhr
AmbergSport

ERSC Amberg holt Stürmer aus Kanada

Der Aufsteiger in die Eishockey-Bayernliga hat nun auch seine zweite Kontingentstelle besetzt. Der "Neue" aus Calgary könnte schon kommende Woche sein Debüt für die Wild Lions geben.

David Norris.
von Autor PAProfil

Der ERSC Amberg bekommt einen zweiten Kontingentspieler. Der Eishockey-Bayernligist vermeldet die Verpflichtung des Kanadiers David Norris. Dieser wird Anfang kommender Woche in Amberg eintreffen, sein Spielerpass ist allerdings schon vor ihm hier und die Formalitäten sind geregelt. Der 27-jährige, in Calgary geborene, Stürmer spielte die letzten beiden Jahre bereits in Europa.

In der 2. Liga in Großbritannien (NIHL) verbuchte er bei den Hull Pirates in 35 Spielen satte 66 Scorerpunkte. In der Elite Ice Hockey League (EIHL), der höchsten britischen Profi-Liga, war er für Milton Keynes Lightning aktiv, kam in 35 Begegnungen auf 20 Scorerpunkte. Da die EIHL beschloss, die Saison 2020/21 wegen Covid abzusagen, suchten einige Spieler nach Alternativen, so auch David Norris. "Wir haben über Facebook Kontakt miteinander aufgenommen", erklärt Chris Spanger. Der Sportliche Leiter der Wild Lions ist sicher, dass Norris "eine wesentliche Verstärkung" für den Amberger Angriff wird.

Wie ERSC-Stürmer Liam Blackburn war auch Norris in der höchsten amerikanischen College-Liga NCAA im Einsatz. Für die Arizona State University kam er in 102 Einsätzen auf 75 Scorerpunkte. Mit 1,88 Metern und 92 Kilogramm bringt er die nötige Physis für einen durchsetzungsstarken Angreifer mit und ist - wie von Trainer Dan Heilman bevorzugt - ein Rechtsschütze. Bei den Wild Lions wird Norris die Rückennummer 17 tragen und könnte am 23. Oktober beim Gastspiel in Geretsried erstmals zum Einsatz kommen.

Ich bin mir sicher, dass er eine wesentliche Verstärkung für den Angriff wird.

Chris Spanger, Sportlicher Leiter des ERSC Amberg

ERSC Amberg kooperiert mit Oberligist Passau

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.