20.09.2020 - 16:23 Uhr
AmbergSport

Vor den ersten Testpartien: Unerwartete Lücke beim ERSC Amberg

Die Eiszeit hat beim ERSC Amberg begonnen, der Bayernliga-Aufsteiger steht seit Freitag im Training. Personell gibt es einige überraschende Änderungen.

Am Freitag war Trainingsauftakt beim ERSC Amberg. Coach Dan Heilman (Mitte hinten) forderte gleich einiges von seinen Spielern.
von Autor PAProfil

Am vergangenen Freitag ist der ERSC Amberg in seine - ungewöhnlich kurze - Vorbereitung auf die Eishockey-Bayernliga gestiegen. Ganze zwei Wochen bleiben Coach Dan Heilman, um seinen Kader für das erste Pflichtspiel am Freitag, 2. Oktober, in Königsbrunn, den richtigen Schliff zu geben und die ideale Zusammenstellung der einzelnen Verteidigungs- und Angriffsreihen zu finden.

Dazu wurden nochmals personelle Änderungen bekannt. Sehr erfreut zeigten sich Trainer und Verantwortliche darüber, dass Torhüter Oliver Engmann trotz erhöhten beruflichen Einsatzes Möglichkeiten zum Training gefunden hat und dem Team zumindest als Nummer drei zur Verfügung steht: "Oli ist nicht nur auf dem Eis wichtig für die Mannschaft, sondern auch daneben oder in der Kabine", sieht der sportliche Leiter, Chris Spanger, die schnelle Rückkehr des Routiniers positiv.

Das Goalie-Quartett komplettiert Youngster Florian Hüttner aus der U20-Mannschaft der Löwen.

Des weiteren wird Stürmer Patrick Billinger wieder im Kader stehen. An der Saisonvorbereitung nimmt auch Maximilian Deichstetter teil. Der gebürtige Amberger (3. 10. 1993) war zuletzt inaktiv, spielte davor unter anderem in Weiden, Miesbach und Berlin. Für den ERSC zog er letztmals 2012 das Trikot über. Deichstetter hatte defensive Aufgaben, wird aber bei den Löwen für die Offensive getestet.

Dort ist unerwartet eine Lücke im Team entstanden, denn Felix Söllner hat sich kurzfristig aus privaten Gründen aus dem Kader verabschiedet: "Das ist natürlich schade für uns, aber man kann es nicht ändern und wir wünschen Felix auf jeden Fall alles Gute", ergänzt der 2. Vorstand, Frank Jacobi.

Der blickt schon einmal voraus auf das kommende Wochenende, wo die Löwen zwei Testspiele absolvieren. Am Freitag treffen sie auf den EV Pegnitz, am Sonntag ist der ESC Vilshofen zu Gast. Die ursprünglich für den Freitag vorgesehene Partie gegen den EV Weiden wurde abgesagt, weil der Saisonstart des Oberligisten auf den 6. November verschoben wurde.

Eishockey Bayernliga:

Die Spiele des ERSC Amberg

2.10.2020 20:00 Uhr

EHC Königsbrunn - ERSC Amberg

4.10.2020 18:30 Uhr

ERSC Amberg - EC Pfaffenhofen

9.10.2020 20:00 Uhr

ERSC Amberg - HC Waldkraiburg

11.10.2020 17:30 Uhr

EHC Klostersee - ERSC Amberg

18.10.2020 17:30 Uhr

TSV Peißenberg - ERSC Amberg

23.10.2020 19:30 Uhr

ESC Geretsried - ERSC Amberg

25.10.2020 18:30 Uhr

ERSC Amberg - TEV Miesbach

30.10.2020 20:00 Uhr

ESC Dorfen - ERSC Amberg

1.11.2020 18:30 Uhr

ERSC Amberg - EA Schongau

6.11.2020 20:00 Uhr

ERSC Amberg - SC Kempten

8.11.2020 18:00 Uhr

ERV Schweinfurt - ERSC Amberg

13.11.2020 20:00 Uhr

ESV Buchloe - ERSC Amberg

15.11.2020 18:30 Uhr

ERSC Amberg - TSV Erding

20.11.2020 20:00 Uhr

VfE Ulm/Neu-Ulm - ERSC Amberg

22.11.2020 18:30 Uhr

ERSC Amberg - VfE Ulm/Neu-Ulm

27.11.2020 20:00 Uhr

ERSC Amberg - ERV Schweinfurt

29.11.2020 18:00 Uhr

ESC Kempten - ERSC Amberg

4.12.2020 20:00 Uhr

ERSC Amberg - HC Klostersee

6.12.2020 17:15 Uhr

EHC Waldkraiburg - ERSC Amberg

11.12.2020 20:00 Uhr

ERSC Amberg - TSV Peißenberg

18.12.2020 20:00 Uhr

ERSC Amberg - ESC Geretsried

20.12.2020 18:00 Uhr

TEV Miesbach - RSC Amberg

23.12.2020 20:00 Uhr

ERSC Amberg - SC Dorfen

27.12.2020 17:00 Uhr

EA Schongau - ERSC Amberg

29.12.2020 20:30 Uhr

TSV Erding - ERSC Amberg

3.1.2021 18:30 Uhr

ERSC Amberg - ESV Buchloe

8.1.2021 20:00 Uhr

EC Pfaffenhofen - ERSC Amberg

10.1.2021 17:30 Uhr

ERSC Amberg - EHC Königsbrunn

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.