Erstes Testspiel für den ERSC Amberg

Amberg
09.09.2022 - 14:36 Uhr

Das Eis ist bereitet, die ersten Trainingseinheiten sind absolviert: Vor dem Saisonstart in der Eishockey-Bayernliga stehen bei den Wild Lions noch fünf Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Im ersten kommt am Sonntag ein Landesligist.

Bereit für das erste Spiel der Saison: Am Sonntag ist für den ERSC Amberg der Auftakt für die Testspielserie.

Nun beginnt auch offiziell die "Eiszeit" auf heimischem Geläuf für den ERSC Amberg. Nach Einheiten noch im August in Weiden absolvierten die Löwen um Trainer Dirk Salinger und dessen Co Bernhard Keil am Donnerstagabend nun ihr erstes Training im Stadion am Schanzl. Hier zeigte sich schon, dass der Ehrgeiz und die Vorfreude auf die anstehende Bayernliga-Saison groß sind. Das Trainerduo hatte den kompletten 27-Mann-Kader zur Verfügung. Und bereits am Wochenende ist der Auftakt zu einer Reihe von fünf Vorbereitungsspielen. Hierzu erwarten die Wild Lions am Sonntag, 11. September, um 18.30 Uhr die Vilshofener Wölfe aus der Landesliga Gruppe 1.

Bekannter Trainer an der Bande

Die Niederbayern konnten sich im Vorjahr den Klassenerhalt erst durch einen vierten Rang in der Abstiegsrunde sichern. Für ein besseres Abschneiden der Wölfe soll nun ein neuer und sehr bekannter Trainer sorgen: Kim Collins coachte unter anderem Teams wie Deggendorf, Crimmitschau, Weiden oder in der DEL die Schwenninger Wild Wings. Selbst aktiv war der 60-Jährige vor allem in Klostersee, Miesbach und bei den Augsburger Panthern.

Kurze Findungsphase

Die auffälligsten Akteure der Wölfe sollten der letztjährige Topscorer Patrick Geiger sowie der tschechische Angreifer Miroslav Tejko aus Budweis sein. Bei Amberg ist man natürlich gespannt auf die eigenen Neuzugänge im Kader, wobei es ja eher überschaubare Veränderungen im Vergleich zur Vorsaison gab und das Löwen-Team deshalb eine relativ schnelle Findungsphase haben könnte.

Am Sonntag besteht außerdem die Möglichkeit, die vorbestellten Saisontickets zu erwerben. Ab 17.30 Uhr sind die Karten am Nebeneingang (rechte Stadionseite) erhältlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.