04.10.2021 - 08:26 Uhr
AmbergSport

FEB Amberg kann gegen Bamberg nicht nachlegen

Die Bundesliga-Kegler von FEB Amberg erwischen im Duell gegen Victoria Bamberg einen "gebrauchten Tag".

Michael Wehner war mit 637 Holz Tagesbester.
von Andreas SchwaigerProfil

Nach dem Sieg gegen Schwabsberg verpassten es die Amberger am Samstag, gegen Victoria Bamberg nachzulegen. Beim 2:6 (3467:3599) lief bei den Hausherren wenig zusammen.

Michael Wehner bestätigte jedoch seine gute Form und sicherte mit 3:1 Sätzen und 637:603 Holz gegen Oskar Huth den ersten Punkt. Bei Matthias Hüttner lief es gegen Daniel Barth nicht so gut. Er unterlag mit 0:4 (566:618) deutlich. Jan Hautmann hatte gegen Radek Hejhal von Beginn an einen schweren Stand und musste sich mit 0:4 (585:634) klar geschlagen geben. Milan Wagner verkraftete einen Fehlstart gut und wusste die Schwächen von Florian Seiler zu nutzen, was mit einem 3:1 (611:548) belohnt wurde.

Der Amberger Christian Happl musste nach seinen bisher guten Leistungen gegen Fabian Lange einen Rückschlag hinnehmen. Mit 0:4 (521:624) kam Happl unter die Räder. Auch bei Maximilian Hufnagel war es ein „gebrauchter Tag“. Gegen Cosmin Craciun unterlag er unnötig mit 1:3 Sätzen bei 547:572 Holz.

FEB Amberg –

Victoria Bamberg 2:6 (3467:3599)

Wehner – Huth 3:1/637:603/1:0

Hüttner – Barth 0:4/566:618/1:1

Hautmann – Hejhal 0:4/585:634/1:2

Wagner – Seiler 3:1/611:548/2:2

Happl – Lange 0:4/521:624/2:3

Hufnagel – Craciun 1:3/547:572/2:4

Gesamt: 3467:3599/2:6

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.