28.07.2020 - 16:42 Uhr
AmbergSport

Handball: Bezirksoberligen werden aufgestockt

Nach dem Abbruch wegen der Corona-Pandemie gab es keine Absteiger. In der neuen Saison treten deswegen nun jeweils 13 Mannschaften an. Für die gilt eine verschärfte Abstiegsregelung.

Das Derby HC Sulzbach (am Ball Marco Schmidt) gegen die SG Auerbach/Pegnitz wird es auch in der kommenden Saison der Handball-Bezirksoberliga geben. Diese soll Mitte Oktober beginnen – mit zwei Mannschaften mehr als in der vergangenen Saison
von Autor ZYZProfil

Am 17. und 18. Oktober soll der erste Spieltag der Saison 2020/21 in der Handball-Bezirksoberliga Ostbayern angepfiffen werden. Da es aufgrund des durch die Corona-Pandemie erzwungenen Saisonabbruchs keine sportlichen Absteiger gab, wurden die Ligen aufgestockt.

Für die Männer bedeutet dies zwei Teams mehr: Die SG Regensburg II hat sich als Aufsteiger in die Landesliga verabschiedet, der Härtefallantrag des Tabellenführers ESV 1927 Regensburg wurde vom Verband abgelehnt. So wird aus dem Elferfeld der Vorsaison durch die drei Aufsteiger HSG Nabburg/Schwarzenfeld, TS Herzogenaurach und TB 03 Roding eine 13er-Liga. Besonders attraktiv für die zahlreichen Handball-Fans im Landkreis Amberg-Sulzbach: Erneut spielen die SG Auerbach/Pegnitz, der HC Sulzbach und der HG Amberg in einer Liga.

Bei den Frauen sind es ebenfalls 13 Teams in der Bezirksoberliga. Die HSG Nabburg/Schwarzenfeld tritt als Meister nun in der Landesliga an, freiwillige Absteiger gab es keine. Neu sind die Aufsteiger SC Eltersdorf, HC Hersbruck und HG Hemau/Beratzhausen. Der Abstieg wird in jedem Fall verschärft ausfallen, denn in der Saison 2021/22 soll wieder die Regelzahl von zwölf Mannschaften in der Bezirksoberliga hergestellt sein. Das bedeutet bei den Frauen mindestens vier Absteiger, denn nach dem Rückzug des SV Obertraubling steht schon ein Landesliga-Absteiger in die Bezirksoberliga Ostbayern fest.

Nach Abbruch: Oberpfälzer Handballer meckern nicht

Nabburg

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.