15.03.2019 - 16:02 Uhr
AmbergSport

Landkreislauf 2019: Knackig wird's hinter Kastl

"Wir bleiben beim Original und halten uns an die Vorlage von vor 35 Jahren", erklärt Landrat Richard Reisinger bei der Präsentation des Landkreislaufes Amberg-Sulzbach 2019. Ein paar Besonderheiten gibt es trotzdem.

Bei der Präsentation des Landkreislaufes 2019 (von links): Robert Graf (Leiter der Sportförderung des Landkreises), Sparkassen-Vorstand Alexander Düssil, Landrat Richard Reisinger, Streckenchef Erich Dömel und Christina Rösl, Sportbeauftragte am Landratsamt.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil
35. Landkreislauf 2019:

Haselmühl - Haag 6,5 km

Haag - Hohenkemnath 4,1 km

Hohenkemnath - Hausen 7,8 km

Hausen - Kastl 5,8 km

Kastl - Utzenhofen 4,6 km

Utzenhofen - Ransbach 6,1 km

Ransbach - Allersburg 2,9 km

Allersburg - Hohenburg 3,1 km

Hohenburg - Mendorferbuch 7,5 km

Mendorferbuch - Winbuch 6,5 km

Winbuch - Rieden 7,3 km

Von Haselmühl nach Rieden führt der Lauf, wie immer über elf Etappen, der diesjährige mit einer Gesamtlänge von rund 62 Kilometern. Im südlichen Landkreis, durch den Naturpark Hirschwald werden sich am Samstag, 11. Mai, ab 8 Uhr wieder weit über 2500 Teilnehmer bewegen.

Der Startschuss fällt nahe der Bayernwerkstraße bei der Utzhütte. "Eine wenig spektakuläre Aktion. Kaum hat man geschossen, steht man einsam da", schildert der Landrat seine Erfahrungen. Denn der erste Läuferpulk ist ruckzuck weg. Spätestens auf der dritten Etappe zieht sich das Feld auseinander - auf der längsten Strecke mit rund 7,8 Kilometer zwischen Hohenkemnath und Hausen.

Die knackigste kommt dann erst: Zwischen Kastl und Utzenhofen, ein langer "kerniger Anstieg", wie Streckenchef Erich Dömel formuliert. Oder anders ausgedrückt: "Wer da läuft, muss eine gewisse Steigung billigend in Kauf nehmen" - die Sicht des Landrats. Die ersten 15 Staffeln nehmen die Sache "sehr ernst, und dem Sieger gebührt unser Respekt" (Reisinger), aber die Masse laufe unter familienfreundlichen Bedingungen. Deswegen ist sich der Landrat sicher: "Ich gehe davon aus, dass es eine dopingfreie Veranstaltung wird."

Für Richard Reisinger auch wichtig: "Es ist ein nicht-kommerzieller Lauf." Dank der Sparkasse Amberg-Sulzbach, die erneut als Hauptsponsor auftritt. "Für uns ist das ein Investment in die Fitness. Wir wünschen uns, dass der Landkreislauf verletzungsfrei abläuft, und dass am Ende alle glücklich und zufrieden sind", sagt Vorstand Alexander Düssil. Und: "Ich hoffe, dass es die nächsten zehn Jahre so weiter geht."

Kein Problem, meint Robert Graf, Leiter der Sportförderung des Landkreises: "Bis 2029 haben wir die Ziele schon vergeben." In diesem Jahr nach Rieden, wo der 1. FC das 65-jährige Bestehen feiert. "Zusammen sind wir 100", sagt Landrat Richard Reisinger - eine Zahl, die zu einem dreitägigen Festprogramm einlädt.

Der Läufergottesdienst findet am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Antonius in Kümmersbruck statt.

Die Anmeldung zum Landkreislauf 2019 erfolgt erneut online, ab 0 Uhr in der Nacht zwischen Sonntag, 17. März, und Montag, 18. März.

Landkreislauf 2019: Hier geht's zur Anmeldung ab Montag, 18. März (0 Uhr)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.