01.05.2022 - 19:50 Uhr
AmbergSport

Lukas Salinger verlängert beim ERSC Amberg

Der Verteidiger spielt auch in der kommenden Saison für die Wild Lions in der Eishockey-Bayernliga. Ein anderer Spieler ist dann hingegen nicht mehr mit dabei.

von Autor PAProfil

Beim ERSC Amberg sind weitere Personalentscheidungen gefallen: Der Eishockey-Bayernligist vermeldet die Vertragsverlängerung von Verteidiger Lukas Salinger. Der 27-jährige kam 2016 von den Blue Devils Weiden, für die er 97 Oberligaspiele bestritten hatte, nach Amberg. Im Team der Wild Lions gilt er als zuverlässiger Abwehrspieler, der seine Stärken durchaus auch in der Offensive zur Geltung bringt, was 42 Scorerpunkte aus 128 Pflichtspieleinsätzen für den ERSC belegen.

In der abgelaufenen Spielzeit fiel Salinger längere Zeit wegen einer schweren Gehirnerschütterung aus, die er sich bereits zum Auftakt der Aufstiegsrunde zugezogen hatte, die aber nun völlig auskuriert ist. "Wir sind glücklich, Lukas wieder und weiter im Team zu haben", sagt Sportlicher Leiter Chris Spanger.

Dagegen wird Daniel Troglauer in der kommenden Saison auf eigenen Wunsch nicht mehr im Bayernliga-Kader des ERSC Amberg stehen. Eine Entscheidung, die dem 23-jährigen Angreifer nicht leichtgefallen ist, wie auch Spanger weiß: "Aufgrund von Studium und Arbeit in Regensburg lässt sich dies mit den Anforderungen für Bayernliga-Hockey nicht kombinieren. Wir hätten ihn sehr gerne weiterhin im Team behalten, können seine Beweggründe jedoch vollkommen verstehen." Troglauer debütierte schon als 17-jähriger in der ersten Mannschaft des ERSC, bestritt seit 2016 für die Löwen 182 Pflichtspiele und erzielte dabei 49 Scorerpunkte (24 Treffer).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.