20.07.2021 - 17:51 Uhr
AmbergSport

Müller mit Silber, Roll mit Bronze

Für zwei Nachwuchs-Leichtathleten aus der Region sprangen bei den bayerischen Meisterschaften in Erding Medaillen heraus. Es gab aber auch Enttäuschungen.

Benedikt Müller vom TV Amberg holte Silber im Speerwerfen.
von Jürgen MaschingProfil

Am vergangenen Samstag fanden in Erding die Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der U18 und U20 bei den Jugendlichen (Männer und Frauen) statt. Dabei konnten Teilnehmer aus der nördlichen Oberpfalz einige gute Platzierungen erringen.

TV 1861 Amberg

Die beste Platzierung für die nördliche Oberpfalz errang Benedikt Müller vom TV Amberg beim Speerwerfen (U18). Gleich im ersten Versuch übernahm Benedikt mit 57,75m die Führung. Diese musste er jedoch schon im 2. Durchgang an den späteren Sieger Maxi Hübner aus Kulmbach, der sich mit einer überragenden Weite von 67,43m auch die Goldmedaille sicherte, abgeben. Dennoch konnte er sich mit einer konstanten Serie über die Silbermedaille freuen. Gleichzeitig hat er sich auch für die deutschen Jugendmeisterschaften am 1. August in Rostock qualifiziert.

DJK Weiden

Besonders erfreulich war auch die Bronzemedaille von Matthias Roll (DJK Weiden). Nach einer guten Entwicklung im letzten Jahr und beste Zeiten im Training erreichte er auf der 400 m – Strecke (U20) mit einer Zeit von 52,14 Sekunden den dritten Platz. Neben der Medaille und einer Urkunde gab es vom Veranstalter auch einen grünen Hut.

SC Eschenbach

Nicht zufrieden war dagegen Ronja Melzner vom SC Eschenbach beim Speerwerfen (U18). In einem knappen Wettbewerb landete sie mit 43,71m auf dem 4. Platz (Siegerweite: 44:71m). Da sie als U16 Leichtathletin bereits über 47 Meter geworfen hatte, geht es nun zu den bayerischen Meisterschaften nach Hösbach.

TB Jahn Wiesau

Zwei Teilnehmer des TB Jahn Wiesau starteten bei den Bayer. Meisterschaften im Hammerwerfen. Andreas Schnurrer (U20) verpasste knapp die Bronzemedaille und wurde mit einer Weite von 39,30m Vierter. Und Selina Schraml (U18) landete auf dem sechsten Platz mit einer guten Weite von 40,76m.

ESV Amberg

Die Teilnehmer des ESV Amberg waren in Erding leider nicht so erfolgreich. Leonhard Sichelstiel landete im Speerwurf (U18) mit 51,48m auf dem sechsten Platz. Leon Ehis Edo im Vorlauf des 100m Laufs (U18) ebenfalls auf dem 6. Platz. Thomas Prechtl (U18) wurde Sechster im 800m Lauf und Kevin Kühl erreichte beim 400m Lauf eine Zeit von 54,83Sekunden, schied aber im Vorlauf aus.

Bronzemedaille, eine Urkunde und einen grünen Hut des Veranstalters für Matthias Roll von der DJK Weiden

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.