02.08.2018 - 16:15 Uhr
AmbergSport

Der nächste Schritt

So verläuft die Saison für die Amberg Mad Bulldogs: Voller Spannung und Überraschungen. Am Sonntag, 5. August, wenn die Dawgs die Starnberg Argonauts zum Play-off-Halbfinale um 16 Uhr im Stadion am Schanzl empfangen, ist alles möglich.

Die Cheerleaders gehören zum Football einfach dazu.
von Externer BeitragProfil

Dass die Dawgs eine reelle Chance in der Football-Landesliga hatten, konnte man bereits mit Blick auf die vergangene Aufbauliga ahnen. Dass man die Saison aber derart erfolgreich bestreiten und am Ende sogar mit einer "Perfect Season" als souveräner Meister der Landesliga Mitte hervorgehen würde, hatten wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht erwartet.

Die acht Siege aus acht Spielen war für die Dawgs die Eintrittskarte für die nächste Runde: Die Play-offs. Hier möchte man der bisherigen Leistung die Krone aufsetzen und sich mit mindestens einem weiteren Sieg einen Platz in der Bayernliga sichern. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Dawgs als Meister der Landesliga Mitte allerdings im ersten Schritt den Meister der Landesliga Süd aus Starnberg schlagen, was nicht einfach wird.

Die Starnberger sind stark. Richtig stark, was ihre eindrucksvolle Statistik beweist. So brachte die Offense im Schnitt überdurchschnittlich hohe 47 Punkte pro Spiel auf das Scoreboard. Hier wird sich vor allem die herausragende Defense der Dawgs beweisen müssen. Zusätzlich bringen die Argonauts einige herausragende Spieler mit reichlich Erfahrung aus Übersee mit. Allen voran ihr kanadischer Quarterback Blake Huggins, der extra für das "Unterfangen Aufstieg" verpflichtet wurde. Die Argos wollen aufsteigen und da führt kein Weg an den Amberg Mad Bulldogs vorbei.

Ob die Bulldogs gegen die Argonauts einmal mehr der Underdog sein werden, wird sich am Sonntag zeigen, wenn sich die Amberger Tribünen füllen und die Luft voller Spannung knistern wird - bei der bisher größten Herausforderung. Sonntag ist Kick Off um 16 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp