25.07.2019 - 11:23 Uhr
AmbergSport

Neun gegen neun auch bei den Junioren

Die Mehrheit der Vereine im Kreis Amberg/Weiden ist dafür: Wenn's bei den Kleinen am Personal mangelt, dann dürfen ab sofort die Nachwuchsfußballer mit zwei "Mann" weniger spielen.

Auch wenn sie neun gegen neun spielen dürfen: Eins gegen eins geht immer noch.
von Autor BRAProfil

Bei den Arbeitstagungen "Juniorenfußball" in Raigering und Weiherhammer entschieden die Vereinsvertreter mit 62:27 Stimmen, dass bei den A-, B- und C-Junioren in den Kreisklassen und Gruppen mit verminderten Spielerzahl neun gegen neun gespielt werden kann.

Aufgrund einer Mehrheit von 70 Prozent ist ab dieser Saison ein Spielen mit verminderter Spielerzahl möglich. Dabei wird die Spielzeit in jeder Hälfte um fünf Minuten verringert, die Spielfeldgröße wird nicht verändert.

Mit einer kurzen Vorstellung des neuen Bezirksjugendleiters Heinz Zach (Pettendorf) leitete Klaus Meier (Vilseck) den Rückblick ein. Die Meister erhielten Urkunden, aus dem Raum Amberg-Sulzbach als Kreismeister mit einem Spielball geehrt wurden SV Raigering (A-Junioren), (SG) SV 08 Auerbach (B-Junioren) und JFG Obere Vils (D-Junioren).

Für die Schiedsrichter-Gruppe Amberg dankte Einteiler Moritz Fischer für einen problemlosen Saisonverlauf. Die Verfahren beim Jugendsportgericht sind weniger geworden: 415 im Vergleich zu 586 im Vorjahr. Die Vergehen gegen Schiedsrichter mit Beleidigungen und Einschüchterungen haben aber zugenommen. "Die Unabhängigkeit und Autorität des Schiedsrichters sind zu gewährleisten" erklärte der Vorsitzende des Jugendsportgerichts, Rainer-Michael Rößler aus Bernhardswald, der beruflich als Rechtsanwalt tätig ist. Vergehen gegen Schiedsrichter würden künftig auch härter bestraft. Mehr Sorgfalt mahnte er an beim Nachweis der Spielberechtigung, den Einsatzbeschränkungen sowie Aufbewahrung von Unterlagen bei Vereinswechsel über das Onlineverfahren.

DFB-Stützpunkttrainer Lutz Ernemann (Kümmersbruck) informierte über den Wechsel des Stützpunktes von Theuern (war 13 Jahre ein vorbildlicher Stützpunkt) nach Amberg mit der Stadt Amberg als Vertragspartner. Der Stützpunkt Amberg ist ab Beginn am 2. September besetzt mit Lutz Ernemann, Sebastian Binner und Bastian Ellmeier (neu für Markus Schmeißner).

Bei der Einteilung der Gruppen wurden letzte Korrekturen vorgenommen und bei den A-, B-, C- und D-Junioren werden wieder über eine einfache Hinrunde als Qualifikation die Leistungsklassen und Gruppen gebildet. Saisonstart ist für die A- und B-Junioren am 31. August/1. September und für alle übrigen Altersklassen nach den Sommerferien vom 11. bis 15. September.

Juniorenfussball:

Themen bei den Arbeitstagungen

G-Junioren Spielbetrieb

Die jüngsten Fußballer sollen in spielerischer Form an den Ligaspielbetrieb herangeführt werden. Spielleiterin Kathrin Gsell bietet dazu Turniertage an.Pokalwettbewerbe

Nach einer Entscheidung des Verbandsjugendausschusses werden bei den A-Junioren keine Kreissieger mehr ermittelt. Vielmehr müssen alle Teams eines Bezirks aus einem Topf gelost werden. Bei den C-Junioren bleibt es in dieser Saison beim gewohnten Modus, jedoch soll die Endrunde am 1. Mai zusammen mit dem Toto-Pokal-Finale der Herren ausgetragen werden.Spielbetrieb in der Halle

Spielleiter Karl-Heinz Luber bittet die Vereine um zügige Meldungen für die Futsal-Meisterschaften. Die Kreismeisterschaften finden statt am 22. Dezember in Auerbach (A- und B-Junioren), am 19. Januar in Hirschau (E-Junioren) und am 26. Januar in Kümmersbruck (C- und D-Junioren). Angeboten wird auch wieder ein Futsal-Ligaspielbetrieb. Fit für Kids

Die Kreisjugendleitung bietet bei Bedarf weiterhin die Schulungsreihen an. An zwei Montagabenden am 21. und 28. Oktober (drei Stunden) ist im Raum Sulzbach-Rosenberg die Schulung "Fits für Kids" für Trainer und Betreuer aus dem Kleinfeldbereich geplant.Trainer-Tag (Kleinfeld)

Im Raum Freihung/Vilseck ist am 14. September von 14 bis 17 Uhr ein "Trainer-Tag" geplant, um Probleme des Spielbetriebs auf Kleinfeld zu erörtern. Neben einer Talk-Runde soll mit Kindern die neue Spielform Funinio (Minifußball) vorgestellt werden, und auch das DFB-Mobil ist eingeplant. (bra)

Juniorenfussball - Ligeneinteilung :

Einteilung A- bis D-Junioren

A-Junioren

Auerbach, Grafenwöhr, Haidenaab-Vils (N), Hirschau, Kemnath/Stadt, Kirchenthumbach (N), DJK Neustadt/WN, Obere Vils, Rothenstadt, Schmidmühlen (N), Waldau, FC Wernberg

FC Amberg (N), Amberg-Sulzbach West, Ensdorf (N), Etzenricht (A), Immenreuth, FC Neukirchen, Oberpfälzer Grenzland (N), Pleystein, Reuth, Traßlberg, Tremmersdorf, Vohenstrauß (A)

Germania Amberg, Ebnath (N), Edelsfeld, Eschenbach, Flossenbürg, Kümmersbruck, Püchersreuth, Raigering II (N), Riglasreuth (N), VorbachB-Junioren

Auerbach, Ensdorf, Hahnbach, Kastl/Kemnath, Königstein, DJK Neustadt/WN, Oberpfälzer Grenzland (N), Pressath, Raigering II, Weiden-Ost, Detag Wernberg (N)

Altenstadt/WN, Germania Amberg (A), Inter Bergsteig Amberg (N), Amberg-Sulzbach West, Haidenaab-Vils, Rieden (N), Rothenstadt (A), Schirmitz, Vohenstrauß, Waldthurn

Edelsfeld, Etzenricht (A), Ensdorf II (N), Erbendorf, Flossenbürg, Haselmühl, Illschwang (N), Kauerhof II (N), Tremmersdorf (A), DJK WeidenC-Junioren

Ensdorf, Grafenwöhr, Illschwang, Kemnath/Stadt, Luhe-Wildenau (N), DJK Neustadt/WN, Oberpfälzer Grenzland (N), Raigering II, Rosenberg (A), FC Weiden-Ost, SpVgg Weiden II

Auerbach, Etzenricht II, Flossenbürg, Hahnbach, Kirchenthumbach (N), Kulmain, DJK Neukirchen (N), FC Neukirchen, Rieden (N), Weihern-Stein (N)

Inter Bergsteig Amberg, Amberg-Sulzbach West, Ehenfeld (N), Gärbershof, Grafenwöhr II, Haidenaab-Vils (A), Obere Vils II, Rosenberg II, Theuern D-Junioren

FC Amberg, Etzenricht, Hahnbach, Königstein, Kulmain, DJK Neustadt/WN (A), Oberpfälzer Grenzland, Traßlberg, Vohenstrauß, Waldeck (N), SpVgg Weiden II, Detag Wernberg (N)

Altenstadt/WN, Amberg-Sulzbach West (N), Auerbach, Eschenbach (N), Grafenwöhr (A), Kemnath/Stadt, Loderhof/Sulzbach (A), Obere Vils II (N), Raigering II, Waldthurn

Edelsfeld, Ebermannsdorf (A), Gärbershof, Illschwang, Kohlberg, Kümmersbruck, Loderhof/Sulzbach II, Raigering III (N), Rieden (A), Schnaittenbach, Theuern

(nicht aufstiegsberechtigter Spielbetrieb) FC Amberg II, Germania Amberg, Hahnbach II, Illschwang II, Loderhof/Sulzbach III

Inter Bergsteig Amberg, Großalbershof, Königstein II, Kümmersbruck II, Raigering U11, Schirmitz II

(N = Aufsteiger, A = Absteiger)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.