05.05.2020 - 17:32 Uhr
AmbergSport

In der Oberpfalz: Schmunzeln über oberbayerischen Golf-Revoluzzer

Ein Golfclub in Wolfratshausen war eine Woche zu früh mit der Öffnung dran, trotz Verbot – das wird teuer. In der Oberpfalz halten sich die Clubs an die Corona-Regeln.

Ab Montag, 11. Mai, dürfen in Bayern die Golfplätze wieder öffnen.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

In Oberbayern, genauer in Wolfratshausen, hat der Golfclub Bergkramerhof eröffnet - trotz Verbots. Das spaltet die Gemüter. Unter großem Medienaufgebot betraten Mitglieder des Golfclubs im Abstand von je acht Minuten den Platz. Man sei davon ausgegangen, dass die Anlage am Donnerstag vor einer Woche im Zuge weiterer Lockerungen der Corona-Beschränkungen ebenfalls wieder hätte geöffnet werden dürfen, erklärte Präsident Josef Hingerl - im Hauptberuf Rechtsanwalt - gegenüber dem Münchner Merkur. Deshalb habe er bereits zahlreiche Reservierungen entgegengenommen, die Enttäuschung sei groß gewesen, als das Verbot weiter Bestand hatte. Das sei der Moment gewesen, als der rebellische Golfplatz-Betreiber endgültig entschied: "Jetzt reicht's!" - schreibt der Merkur.

Und die Mitglieder stehen hinter ihrem Präsidenten: "An der Isar liegen die Leute dicht nebeneinander, das ist erlaubt. Wir sind hier auf einem riesigen Gelände mutterseelenallein, das ist verboten. Irgendwo muss man doch mal den gesunden Menschenverstand einsetzen", findet eine Dame, die namentlich nicht im Münchner Merkur genannt werden will.

"Wir sind eine Solidaritätsgemeinschaft. Wenn sich die anderen an die Regeln halten, dann müssen wir uns auch an die Regeln halten. Für mich wäre es nicht infrage gekommen, den Platz vorab zu öffnen", erklärt Harald Thies. Der Präsident des Golf- und Landclubs Schmidmühlen hätte nicht das Risiko auf sich genommen, eine Strafanzeige zu kassieren. "Wir hatten uns zwar auf den 4. Mai schon eingestellt, aber das kam nicht, und dann haben wir auch nicht eröffnet." Im GLC Schmidmühlen habe man die Vorbereitungen getroffen, um ab 11. Mai zu eröffnen - unter gewissen Vorgaben wie Hygienestandards und Abstände.

Turniere erst später

Die konkreten Auflagen, so Thies, sollen dann vom Verband kommen. "Ich persönlich rechne nicht damit, dass wir vor August ein größeres Turnier haben werden." Bei einem solchem mit etwa einhundert Teilnehmern könne man zwar auf dem Golfplatz die Abstände einhalten, aber nicht anschließend im Clubheim. "Wir halten erst ein Turnier ab, wenn auch die Gastronomie öffnen darf." Der GLC Schmidmühlen verfüge über eine Freiterrasse, die es erleichtert, Vorschriften einzuhalten. Der nächste Punkt: "Wir haben auch Kunden, die bei uns ein Turnier halten wollten." Einer habe bereits abgesagt.

"Man muss wissen, um wen es sich da handelt", sagt Horst Jäger schmunzelnd. Der Präsident des Golfclubs Oberpfälzer Wald in Neunburg hat die Geschichte aus Wolfratshausen auch gelesen. "Er hat natürlich durch seine Aktion die Publicity, die er wollte." Der Anwalt sei in der Szene bekannt, ziehe gerne eine Schau ab. Hingerl habe zwar in der Sache gar nicht so Unrecht, meint Jäger, "aber die Art und weise funktioniert so nicht".

Dass Golfplätze wieder öffnen dürfen, sei ja absehbar gewesen. Und ab kommenden Montag dürfen die Golfer ja auch wieder abschlagen und putten. Auf der Anlage in Ödengrub ist alles vorbereitet. "Wir hatten schon für diesen Montag alles vorbereitet. Jetzt starten wir eine Woche später, das ist zu verkraften", sagt Jäger. Der Nabburger erzählt, dass bereits die Telefone heißlaufen würden. Es müssen Startzeiten vergeben werden. "Es gilt auf jeden Fall einen Massenandrang zu vermeiden", erklärt der Präsident.

Vorschriften genau einhalten

Auch die Hygienemaßnahmen müssten genauestens eingehalten werden. Es gilt auch: Im Club-Haus mit Maske, auf dem Platz ohne. Das Restaurant ist noch geschlossen. Jäger freut sich aber, dass zumindest der Sport wieder möglich ist: "Freilich ist alles nicht mehr so locker wie vorher." Aber er ist sich sicher: "Die Gemütlichkeit kehrt schon wieder mal zurück."

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.