07.09.2018 - 13:10 Uhr
AmbergSport

In der Offensive Akzente setzen

Der SV Inter Bergsteig will seinen Aufwärtstrend in der Fußball-Bezirksliga Nord im Spiel gegen den SV Schwarzhofen fortsetzen. Den Schwachpunkt der Gäste haben die Amberger schon einmal ausgemacht.

von Redaktion ONETZProfil

Die Bergsteig-Elf empfängt am Samstag, 8. September, um 16 Uhr den SV Schwarzhofen auf der Pater-Karl-Küting-Anlage. Die Mannschaft von Gästetrainer Adi Götz ist wie erwartet auch heuer wieder in der Spitzengruppe der Bezirksliga Nord zu finden. Mit nur einer Niederlage und beachtlichen 17 Punkten belegen die Gäste aus dem Landkreis Schwandorf den vierten Platz - und das, obwohl mit Kapitän Martin Weiß ein Eckpfeiler des Teams seit Saisonbeginn verletzungsbedingt fehlt. 6 seiner 23 Saisontreffer erzielte Weiß in der vergangenen Spielrunde gegen Bergsteig.

Die Kipry-Elf feierte am vergangenen Sonntag einen enorm wichtigen Sieg beim SSV Paulsdorf. Dabei spielte sie den Gastgeber in der ersten Hälfte buchstäblich an die Wand und führte verdient mit 3:0. Nach zwei schnellen Gegentoren gleich nach dem Seitenwechsel mussten die Inter-Fans unverständlicherweise bis zum Schluss um den Sieg bangen. Zudem war der Dreier teuer erkauft, weil sich Benjamin Kruppa (Rippenprellung) sowie Albert Sejdiu (Zerrung) verletzten und gegen Schwarzhofen fehlen werden. Weiterhin steht ein dickes Fragezeichen hinter dem Einsatz von Stammtorhüter Christopher Hahn, der schon mehrere Wochen Hüftprobleme hat. Nichtsdestotrotz will man den Aufwärtstrend der letzten beiden Spiele fortsetzen. Ein Schlüssel zum Erfolg könnte es sein, die beiden schnellen Außenstürmer des SVS in den Griff zu bekommen. Außerdem will man in der Offensive Akzente setzen, da die Gästeabwehr mit bereits zwölf Gegentoren einen Schwachpunkt darstellen könnte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.