26.07.2018 - 17:07 Uhr
AmbergSport

Eine Saison fast ohne Probleme

Das Wetter bereitete Juniorenfußballern und Verantwortlichen etwas Sorgen. Das Jugendsportgericht hatte vermehrt mit "unzulässigem Einsatz" zu tun.

Kreisjugendleiter Klaus Meier aus Vilseck) sowie die Gruppen-Jugendleiter Karl-Heinz Luber (Weiden), Katrin Gsell (Auerbach) und der Weidener Willibald Fritz (von links) sind in den kommenden vier Jahren für den Spielbetrieb der Junioren im Fußballkreis Amberg/Weiden verantwortlich.
von Autor BRAProfil

Eine umfangreiche Tagesordnung hatte die Arbeitstagung der Junioren für die Fußballvereine im Raum Amberg-Sulzbach. Geleitet wurde das Treffen im Sportheim des SV Inter Bergsteig von Kreisjugendleiter Klaus Meier, zu Gast waren auch Bezirksjugendleiter Karl Fenzl, der Vorsitzende des Jugendsportgerichts, Rainer Michael Rösler, und für die Schiedsrichtergruppe der Einteiler Moritz Fischer.

In seinem Rückblick ging Meier auf die Frühjahrsrunde ein. Mit Ausnahme der witterungsbedingten Probleme bei den A-Junioren im März sei es ein normaler Saisonverlauf gewesen. Er dankte in diesem Zusammenhang den Mitarbeitern in den Vereinen für die gute Zusammenarbeit. Moritz Fischer bat die Vereine, ihre Freundschaftsspiele rechtzeitig im System anzulegen, damit die Einteilung vorgenommen werden könne. Das Ziel der Schiedsrichtergruppe Amberg sei es, weiterhin alle Juniorenspiele bis zu den D-Junioren mit neutralen Schiedsrichtern zu besetzen. Fischer wünscht sich mehr Unterstützung, insbesondere für die jungen Schiedsrichter.

Von der Arbeit des Jugendsportgerichts informierte der neue Vorsitzende Rainer Michael Rösler. Er berichtete, dass beim unzulässigen Einsatz ein Anstieg zu verzeichnen war und appellierte an die Vereinsvertreter, die Jugendordnung zu beachten. Ein unzulässiger Einsatz führe nicht nur zu einer Spielwertung, sondern sei immer auch mit einer Geldstrafe für Verein und den verantwortlichen Betreuer verbunden. Bezirksjugendleiter Karl Fenzl verwies auf die personellen Veränderungen auf dem Verbandstag und Änderungen von Ordnungen und Richtlinien. B- und C-Juniorinnen könnten jetzt ohne den bisherigen Nachweis bei den Junioren eingesetzt werden, jüngere B- und jüngere C-Juniorinnen würden auf Antrag in eine jüngere Altersklasse der Junioren zurückgestuft werden können. Hier sei aber eine entsprechende Bestätigung der Pass-Stelle dem Schiedsrichter vorzulegen. Im Kreisjugendausschuss solle künftig ein U-19-Spieler beratendes Mitglied werden. Dazu sollen die Vereine geeignete Personen vorschlagen.

Kreisjugendleiter Klaus Meier verwies auf die Schulungsangebote, das DFB-Mobil sowie die Fußballiade 2019 in Landshut und verteilte die Fair-Play-Karten für das erste Spiel der F-Junioren. Die verbindliche Gruppeneinteilung erfolge in Kürze, nachdem Korrekturen und Änderungswünsche eingearbeitet seien.

Info:

Ehrung der Meister

Die Spielleiter namen bei der Arbeitstagung die Ehrung der Meister bei den A- bis D-Junioren und die Gruppensieger bei den E-Junioren für die Vereine aus dem Raum Amberg-Sulzbach vor.

Kreismeister

SV Raigering (B-Junioren), (SG) TuS Rosenberg (C-Junioren).

Meister Kreisliga

(SG) SV 08 Auerbach (A-Junioren), (SG) SV Hahnbach, SV Raigering (beide B-Junioren), (SG) TuS Rosenberg (C-Junioren), JFG Obere Vils (D-Junioren)

Meister Kreisklasse

JFG Amberg-Sulzbach West (A-Junioren), SV Raigering II (B-Junioren), JFG Haidenaab-Vils (C-Junioren), (SG) TSV Königstein (D-Junioren).

Meister Gruppe

JFG Amberg-Sulzbach West, JFG Haidenaab-Vils (beide B-Junioren), FC Edelsfeld, SV Inter Bergsteig Amberg (beide C-Junioren), SV Raigering III, SC Germania Amberg, JFG Amberg-Sulzbach West II, (SG) SVHahnbach II (alle D-Junioren).

Gruppensieger E-Junioren

FC Amberg, (SG) TSV Theuern, (SG) SV Freudenberg, 1.FC Schlicht, (SG) TSV Theuern II, (SG) FC Freihung, DJK Ammerthal, (SG) DJK Ehenfeld.

Info:

Spielleiter

Karl-Heinz Luber

B-, C- und D-Junioren Kreisklasse und Gruppe, Futsal-Kreismeisterschaften

Katrin Gsell

E- und F-Junioren Raum Amberg-Sulzbach

Willibald Fritz

A-Junioren BFV-Pokal und C-Junioren Bau-Pokal

Thomas Ehrnsperger

Schiedsrichtereinteilung A- und B-Junioren

Moritz Fischer

Schiedsrichtereinteilung C- und D-Junioren

Wolfgang Schötz (rechts) war acht Jahre Kreisjugendleiter und zuvor drei Jahre Gruppen-Jugendleiter und hat in diesen elf Jahren sehr erfolgreich gewirkt. Mit der Umsetzung der neuen Spielform, die zusammen mit den Vereinen entwickelt wurde, verschaffte er dem Spielbetrieb mehr Attraktivität. Klaus Meier dankte seinem Vorgänger mit einem Präsent.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp