29.07.2019 - 15:53 Uhr
AmbergSport

Silber für Lena Dickert im Siebenkampf

Nach vier Disziplinen liegt die Leichtathletin des TV 1861 Amberg nur auf Rang sieben. Am zweiten Wettkampftag startet sie dann eine starke Aufholjagd.

Lena Dickert beim Hochsprung.
von Autor GLGProfil
Die 80 Meter Hürden absolvierte Lena Dickert (Zweite von links) in guten 13,64 Sekunden.

Bei den Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften in Regensburg belegte die 14-jährige Lena Dickert vom TV 1861 Amberg Platz zwei im Siebenkampf. Am ersten Tag absolvierten die 18 Schülerinnen in der U16 einen Vierkampf. Im 100-Meter-Sprint erreichte Dickert 14,01 Sekunden. Der Hochsprung wurde durch einen Regenguss erschwert, dennoch übersprang sie 1,40 Meter.

Im Weitsprung hatte die Ambergerin mit dem Anlauf Probleme und musste sich mit 4,17 Metern zufrieden geben. Das Kugelstoßen verlief wieder sehr gut, Dickert schaffte eine neue Bestleistung von 8,61 Metern, damit lag sie im Gesamtklassement auf Rang sieben.

Am zweiten Tag startete die Ambergerin eine Aufholjagd. Über die 80 Meter Hürden kam Dickert in 13,64 Sekunden nahe an ihre Bestleistung. Im Speerwerfen war sie mit 25,75 Metern die Beste im Feld und auch ihre Spezialdisziplin, der 800-Meter-Lauf, gewann sie in 2:32,70 Minuten. Das ergab im Endresultat den zweiten Platz und damit die Silbermedaille mit 3242 Punkten. Platz eins belegte Julia Niedermeier (TV Burglengenfeld) mit 3299 Punkten, Rang drei ging an Laura Koegel ( SWC Regensburg) mit 3218 Punkten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.