09.05.2022 - 12:59 Uhr
AmbergSport

Unerwarteter Abgang beim ERSC Amberg

Für den Kader der kommenden Saison in der Eishockey-Bayernliga war er fest eingeplant. Doch jetzt verlässt der Angreifer den ERSC Amberg.

Leon Hartl kam in 39 Spielen auf 24 Scorerpunkte für den ERSC Amberg.
von Autor PAProfil

Das Personalkarussell beim ERSC Amberg dreht sich weiter: Nach der Rückkehr von Felix Söllner und der Vertragsverlängerung von Marc Roth teilt der Eishockey-Bayernligist nun den Abgang von Leon Hartl mit. Der Angreifer wird dem Vernehmen nach einen Vertrag bei einem Verein aus der Oberliga Süd unterzeichnen: „Wir wurden am Freitagabend von Leon telefonisch darüber informiert. Das kam für uns völlig überraschend“, zeigt sich Chris Spanger schon etwas enttäuscht, zumal man sich „sehr um ihn bemüht hatte“, wie der Sportliche Leiter ergänzt. Der 20-jährige Stürmer hatte in seiner Premierensaison in 39 Pflichtspielen 24 Scorerpunkte für die Löwen erzielt und besonders auch mit seinem körperbetonten Spiel überzeugt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.