11.10.2020 - 17:06 Uhr
AmmerthalSport

Schützenfest der DJK Ammerthal in Breitenbrunn

Der Bayernligist DJK Ammerthal wirft den Kreisligisten SV Breitenbrunn mit 7:0 aus dem Pokal - das ist keine Überraschung. Für die sorgt ein Ammerthaler Spieler.

Jannick Kiebler.
von Autor RBAProfil

Einen bayernligawürdigen Auftritt hatte Ammerthals Interimscoach Tobias Rösl in der ersten Runde des BFV Verbandspokals beim Kreisligisten SV Breitenbrunn gefordert. Seine Mannschaft beherzigte die Vorgaben und siegte standesgemäß mit 7:0, ein Ergebnis das noch höher hätte ausfallen können. Kleine Überraschung: Lukas Dotzler war wieder dabei.

"Dass es keine Pokalüberraschung geben wird, war mir schon vor der Partie klar, da die Mannschaft auch in der zurückliegenden Trainingswoche sehr fokussiert und das Spiel von Anfang an seriös bestritten hat", sagte Rösl. Der brachte auch alle zu Verfügung stehenden Spieler zum Einsatz, schonte dabei allerdings Stammkeeper Christoper Sommerer, Andre Karzmarczyk, und Jonas Weigert. Vom Anstoß weg nagelte die DJK ihren Gegner bei besten Platzverhältnissen in derer eigenen Hälfte fest. Die haushohe Überlegenheit sorgte dafür, dass es bis zur 28. Minute durch Tore von Manuel Geiger, Neuzugang Lukas Dotzler (2) und einem verwandelten Foulelfmeter von Matthias Graf bereit 4:0 für den Bayernligisten stand. Die Assists zu den Toren lieferte Dennis Weidner, der neben Lucas Melchner zu den auffälligsten Akteuren auf dem Platz zählte. Trotz der klaren Führung lieferte die Elf von Trainer Matthias Pfeifer vor eigenem Publikum eine über die gesamte Spielzeit couragierte Mannschaftsleistung ab. Allerdings konnte der Kreisligist im zweiten Durchgang drei weitere Gegentore von Manuel Geiger, nach klasse Anspiel von Konstantin Keilholz und Jannik Kiebler (2) nicht verhindern.

Erst am vergangenen Freitag traf die Spielberechtigung für Lukas Dotzler vom Bayerischen Fußballverband ein, so dass der ehemalige Torschützenkönig der Bayernliga Süd gleich beim Pokalspiel in Breitenbrunn eingesetzt werden konnte und beim 7:0-Sieg gleich zwei Tore beisteuerte.

In den vergangenen Monaten hielt er sich bei einem französischen Viertligisten fit. Dotzler der im Januar 2020 bereits für die DJK spielberechtigt war verabschiedete sich im Sommer wieder in Richtung Frankreich. Jetzt führte der Weg aus privaten Gründen wieder zurück nach Deutschland.

DJK Ammerthal noch ohne neuen Trainer

Ammerthal
Toto-Pokal:

SV Breitenbrunn - DJK Ammerthal 0:7 (0:4)

DJK Ammerthal: Bäuml - Dimmelmeier (46. Keilholz), Zitzmann, Kohl, Gömmel - Graf (46. D. Melchner), L. Melchner, Weidner, Hammer (46. Kiebler) - Dotzler, Geiger – Tore: 0:1 (5.) Manuel Geiger, 0:2/0:3 (10./16.) Lukas Dotzler, 0:4 (28./Foulelfmeter) Matthias Graf, 0:5 (59.) Manuel Geier, 0:6/0:7 (67./85.) Jannik Kiebler – Zuschauer: 200 – SR: Johannes Lorenz – Besondere Vorkommnisse: (60.) Daniel Gömmel (DJK) scheiterte mit Foulelfmeter an SVB-Torwart Jonas Brüderlein

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.