10.06.2018 - 21:40 Uhr
Sport

Ammon folgt auf Lommer

Nürnberger neuer BLSV-Präsident. Sein Vorgänger aus Cham wird zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Jörg Ammon ist neuer BLSV-Chef.
von Externer BeitragProfil

Minutenlange stehende Ovationen für den scheidenden BLSV-Präsidenten Günther Lommer und ein teilweise neues BLSV-Präsidium für die kommenden fünf Jahre: Beim BLSV-Verbandstag in München standen wichtige Entscheidungen für den organisierten Sport in Bayern auf der Tagesordnung.
Der Chamer Günther Lommer, der nach einer erfolgreichen 14-jährigen Amtszeit nicht mehr kandidierte, wurde von den rund 400 Delegierten rauschend verabschiedet und zum BLSV-Ehrenpräsidenten ernannt. Mit großer Mehrheit haben die Delegierten des BLSV-Verbandstags anschließend den 47-jährigen bisherigen Vizepräsidenten Finanzen, Jörg Ammon aus Nürnberg, zum neuen Präsidenten gewählt. Ammon ist damit der bislang jüngste BLSV-Boss.
Der neue BLSV-Präsident betonte in seiner Vorstellung die große Bedeutung des Ehrenamts und des Vereinssports: "Das Ehrenamt prägt für das Leben und der Sportverein ist die Keimzelle unseres Erfolgs. Diese Erfolgsgeschichte wollen wir gemeinsam im Team weiterentwickeln. Die Kraft des Sports trägt uns in die Zukunft."
Neuer Vizepräsident Finanzen und damit Nachfolger von Jörg Ammon ist Peter Rzytki. Der 61-jährige Steuerberater aus Olching (Landkreis Fürstenfeldbruck) ist kein Unbekannter im Verband: Von 2000 bis 2013 war er bereits Sprecher des BLSV-Wirtschaftsrates. Wiedergewählt wurden die weiteren Vizepräsidenten Harald Stempfer aus Ruhpolding (Leistungssport), Bernd Kränzle aus Augsburg (Recht und Personal) sowie Klaus Drauschke aus Landshut (Breitensport und Bildung).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.