25.09.2019 - 16:57 Uhr
BirglandSport

Kerstin Hagerer Zweite beim Ironman in Slowenien

Im Regelfall wird sie von den wenigsten wahrgenommen, die wenige Kilometer lange slowenische Adriaküste. Es sei denn, man startet zusammen mit rund 1500 Triathleten beim Ironman 70.3 in der Hafenstadt Koper.

Kerstin Hagerer.
von Autor BHAProfil

Für Kerstin Hagerer und Bernd Dobler vom CIS Amberg letzter Saisonhöhepunkt.

Trotz des Wellenstarts beim Schwimmen über 2000 Meter in der Adria geriet die erste Disziplin für Hagerer eher wieder zum Überlebenskampf, da die Startwellen kaum nach Schwimmzeiten der Athleten geordnet waren. Mit der fünftbesten Zeit in ihrer Altersklasse geriet der Wechsel aufs Rad zum nächsten Dilemma. Vor ihr kam eine Athletin ins Straucheln, ein Sturz war die Folge. Auf der Radstrecke, die in die Ausläufer der Julischen Alpen führte und auf den 90 Kilometern über eine atemberaubende Landschaft stattliche 1900 Höhenmeter aufwies, fuhr Hagerer auf Rang zwei ihrer Altersklasse. Beim abschließenden Halbmarathon lief es besser als gedacht. Mit einem Schnitt zwischen 4:35 und 4:45 Minuten pro Kilometer beendete sie das Rennen als Zweite von 45 gestarteten Frauen ihrer Altersklasse nach 5:18:49 Stunden als Krönung einer sehr erfolgreichen Saison. Rund zehn Minuten davor lief Bernd Dobler nach 5:09:26 Stunden als 22. von 170 Herren seiner AK ins Ziel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.