17.09.2019 - 20:51 Uhr
MünchenSport

Champions-League als Maßstab für den FC Bayern

Nach dem Achtelfinal-Aus in der Vorsaison lechzen die Münchener nach der Königsklasse. Das Abschneiden in dieser europäischen Spielzeit wird entscheidend für die Bewertung von Trainer Niko Kovac, kommentiert Sportredakteur Fabian Leeb.

Bayern-Trainer Niko Kovac.
von Fabian Leeb Kontakt Profil
Kommentar

Die Standardfrage in Metzgereien "Darf's ein bisserl mehr sein?" mutierte in der Saisonplanung des FC Bayern zur klaren Ansage der Bosse an ihren Coach: In dieser Spielzeit sollte es in der Champions-League ruhig etwas weiter gehen, als "nur" bis ins Achtelfinale. Bei aller Wertschätzung des deutschen Doubles: Nach sieben Meistertiteln in Serie wird diesmal vorrangig das Abschneiden in der Königsklasse zur Beurteilung der Arbeit Niko Kovac' herangezogen werden. Piräus und Belgrad sind – bei allem Respekt – kein Maßstab bei den Ambitionen der Münchener. Die Spiele mit Tottenham um den Gruppensieg sind da schon eher der Gruß aus der Königsklassen-Küche, die Appetit machen sollen auf die K.-o.-Phase ab dem Frühjahr – wenn die Hauptgänge serviert werden.

Und spätestens da müssen die Bayern beweisen, dass sie Halbfinal- oder gar Titelkandidat sind. Hasan Salihamidzic hat Kovac mit tatkräftiger Unterstützung von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge sowie drei Last-Minute-Transfers einen formidablen Kader zur Verfügung gestellt. Dazu Trainerkritiker wie Mats Hummels, James oder Rafinha aus der "Mimimi"-Fraktion abgegeben. Gilt die bärenstarke erste Halbzeit gegen Leipzig künftig als Maßstab, ist zumindest in der Bundesliga kein Gegner in Sicht – da können sie sich in Dortmund und Leipzig noch so zum Bayern-Jäger reden. Doch was in dieser Spielzeit für Manuel Neuer, Robert Lewandowski, Thomas Müller und Co. wirklich zählt, ist die Champions-League. Ob die Truppe dann funktioniert, wenn es gegen die Top-8 in Europa geht, wenn die Crème de la Crème wartet, daran wird Kovac gemessen werden. Hat er aus seinen Fehlern der Vorsaison und dem frühen Aus gegen Liverpool die richtigen Lehren gezogen, könnte tatsächlich wieder mal "ein bisserl mehr" drin sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.