11.08.2019 - 09:07 Uhr
Sport

DJK Gebenbach: Rot nach fünf Minuten

Langsam scheint die DJK Gebenbach in der Fußball-Bayernliga Nord in die Spur zu finden. Bei Viktoria Kahl holt sich die Maloku-Truppe einen 2:1-Auswärtssieg – und das trotz früher Unterzahl.

Gebenbachs Kapitän Julian Ceesay (Mitte) musste nach einer Notbremse schon früh vom Platz.
von Autor MIRProfil

DJK-Trainer Faruk Maloku geriet ins Schwärmen: "Die Leistung heute ist kaum mit Worten zu beschreiben. Wenn man die Nachspielzeit mitrechnet, waren es eigentlich 90 Minuten in Unterzahl. Und da dann drei Punkte mitzunehmen, das ist eine sensationelle Leistung", so Faruk Maloku.

Gebenbachs Kapitän Julian Ceesay musste nach gerade einmal fünf Minuten wegen einer Notbremse vom Platz - "unglücklich, aber berechtigt", gab Maloku zu. Die Lücke in der Abwehr füllte André Biermeier, der für Dominik Haller kurz nach dem Platzverweis eingewechselt wurde. Und wie schon zuletzt im Pokal in Hankofen zeigte die DJK, dass sie in Unterzahl ganz gut zurechtkommt: Benjamin Epifani schloss ein schönes Solo in der 15. Minute erfolgreich zur Führung ab. Die Freude währte aber nur kurz, denn die Gastgeber schlugen zeitnah zurück und kamen durch Dusan Stefan Kresovic zum 1:1-Ausgleich (24.).

In der Folge blieb die Partie offen, Kahl hatte - auch aufgrund der Überzahlsituation - leichte Feldvorteile, wusste damit aber nur wenig anzufangen. Die letzte Chance vor dem Seitenwechsel hatte dann Fabio Pirner bei einem Freistoß, den Viktoria-Torhüter Patrick Kasiow aber gut entschärfen konnte (37.). Auch die zweite Hälfte begann mit einem Aufreger: Timo Kohler zog nach einem Solo über links in den Strafraum und wurde dort von den Beinen geholt - den fälligen Strafstoß verwandelte Fabio Pirner zur erneuten Führung (49.).

Die Gastgeber hielten sich in der restlichen Spielzeit häufig in der Gebenbacher Hälfte auf, aber trotz eines Spielers mehr - beziehungsweise zwei Spielern nach der Gelb-Roten Karte für Fabio Pirner in der Schlussphase - blieb es am Ende beim nicht unverdienten 2:1-Auswärtserfolg der DJK, die damit aus den letzten drei Ligaspielen sieben Punkte holen konnte. Am kommenden Samstag, 17. August, geht es dann zu Hause gegen den ASV Cham.

Info:

Viktoria Kahl - DJK Gebenbach 1:2 (1:1)

FC Viktoria Kahl: Kasiow - Gora, Kutzop, Kirchner, Sauer (84. Rachor), Allig - Elbert (76. Akman), Cetim (64. Heßler), Farbmacher - Kresovic, Wissel

DJK Gebenbach: Nitzbon - Böhm, Ceesay, Libotovsky, Gorgiev - Becker, Pirner, Lindner, Haller (7. Biermeier), Kohler (86. Freisinger) - Epifani (67. Seifert)

Tore: 0:1 (15.) Benjamin Epifani, 1:1 (24.) Stefan Dusan Kresovic, 1:2 (49., Foulelfmeter) Fabio Pirner - SR: Quirin Demlehner (Eggenfelden) - Zuschauer: 180 - Rot: (5.) Julian Ceesay, Notbremse - Gelb-Rot: (89.) Fabio Pirner (beide DJK)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.