04.05.2020 - 16:13 Uhr
EdelsfeldSport

Im "Home-Office" der Fußballer: Jonglieren mit Klopapier

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Frank Ribéry hat es gemacht, Jérôme Boateng ist dabei, Javi Martínez zaubert auch: Bei der Klopapier-Challenge der Fußballer auf Instagram oder Facebook. Was die können - das können die Kicker des FC Edelsfeld auch.

Rüdiger Reiche vom FC Edelsfeld mit seinem Spielgerät in Corona-Zeiten: Eine Rolle Klopapier.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Was vor kurzem noch Mangelware in den Regalen der Supermärkte war, wird zum Spielball nicht nur der prominenten Fußballer. "Ich glaube, es war Matthijs de Ligt von Juventus Turin, der das erste Mal mit so einer Klopapierrolle jongliert hat", sagt Rüdiger Reiche vom Kreisklassisten FC Edelsfeld. "Irgendwie haben das andere Profis nachgemacht, und dann ist das Ganze auch bei den Amateuren gelandet."

Das Video auf Facebook

Ein Verein hat begonnen, eine Challenge, also eine Herausforderung, für andere Vereine daraus zu machen. "Wir machen ein Video und dann nominieren wir drei Vereine, die das auch machen sollen. Das hat sich wie eine Lauffeuer weiter entwickelt", erklärt Reiche. Er und damit der FC Edelsfeld hat die Aufforderung von seinem Ex-Verein SV Losaurach bekommen - und die Kreisklassenkicker machten sofort mit.

Eine Rolle Klopapier, ein bisschen jonglieren mit dem Ding am Fuß - und dann der Pass weiter zum Nächsten. "14 oder 15 Spieler aus der ersten und zweiten Mannschaft haben gleich mitgemacht und mir ihr Video geschickt. Ich habe das zusammengeschnitten und mit Musik unterlegt", erläutert Rüdiger Reiche.

Herausgekommen ist ein kurzer Film, entstanden sozusagen im Home-Office für Fußballer. Denn die Mitwirkenden sind alles Daheimgebliebene, die im Wohnzimmer, Flur oder im Garten ihre Kunstfertigkeit zeigen. Ob barfuß, in Socken oder mit Turnschuhen. Rüdiger Reiche hat übrigens drei weitere Vereine zur Klopapier-Challenge nominiert: Den SV Hahnbach, den SV Illschwang und den FC Großalbershof. Falls diese kein Video zustande bringen, droht "Strafe": 30 Liter Freibier - zu liefern an den FC Edelsfeld.

Elf Fragen an Matthias Götz (SpVgg SV Weiden)

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.