06.09.2019 - 15:34 Uhr
EtzenrichtSport

SV Etzenricht selbstbewusst in den Pandurenpark

Der Landesliga-Absteiger ist mittlerweile wieder top in Form. Zwei überzeugende Zu-Null-Siege verleihen der Fuhrmann-Truppe frisches Selbstvertrauen. Dies soll bei einem ernsten Verfolger weiter gestärkt werden.

Der SV Etzenricht reist am Samstag zum SV Raigering.
von Externer BeitragProfil

Am neunten Spieltag der Bezirksliga Nord geht es für den SV Etzenricht am Samstag um 16 Uhr zum Verfolgerduell nach Raigering. Ebenso wie der Landesliga-Absteiger aus Etzenricht bringt es die Kratzer-Elf auf 16 Punkte in der laufenden Spielzeit. Dementsprechend wichtig ist für beide Kontrahenten nun die anstehende Partie, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Der SV Etzenricht kann selbstbewusst in das Auswärtsspiel am Pandurenpark reisen. Nach den zuletzt überzeugenden Siegen beim TSV Stulln (4:0) sowie zuhause gegen den SV Kulmain (3:0) stellt das Team von Trainer Rüdiger Fuhrmann aktuell sowohl die beste Offensive als auch die beste Defensive der Bezirksliga. Die Heimelf aus Raigering musste sich nach drei Siegen in Folge am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer SpVgg SV Weiden II geschlagen geben und wird sicherlich motiviert sein, vor heimischem Publikum in die Erfolgsspur zurückzufinden. In personeller Hinsicht kehrt Noah Scheler ins Aufgebot des SVE zurück. Nicht zur Verfügung stehen weiterhin Markus Meserth sowie Christian und Sebastian Ermer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.