02.08.2019 - 23:29 Uhr
Sport

FC Tirschenreuth will die ersten Punkte einfahren

Am Sonntag gastiert der ebenfalls schlecht gestartete BSC Saas-Bayreuth im Sportpark.

Markus Tusek, der neue Trainer des FC Tirschenreuth, fordert von seiner Mannschaft mehr Aggressivität. Am Sonntag wollen die Kreisstädter im Heimspiel gegen den BSC Saas-Bayreuth die ersten Punkte in dieser Saison einfahren.
von Autor AXSProfil

Eine Woche Pause hatte der FC Tirschenreuth seit der Derbypleite gegen den SV Poppenreuth. Im Training legte Coach Markus Tusek großen Wert auf taktisches Verhalten in der Defensive und aggressives Verteidigen gegen den Ball. Mit diesen Tugenden will er mit seiner Truppe am Sonntag (Anstoß um 16 Uhr) im Heimspiel gegen den BSC Saas-Bayreuth die ersten Punkte der neuen Saison einfahren.

"Aggressiv gegen den Ball spielen, das hat uns gegen Poppenreuth gefehlt", resümierte Tusek nach der deutlichen 0:3-Niederlage. Sein Blick geht jetzt nach vorne und da wartet mit Saas-Bayreuth eine Mannschaft, die in der Sommerpause enorme personelle Veränderungen verkraften musste und nach zwei Partien erst einen Zähler auf dem Konto hat. "Sie sind mit Sicherheit angeschlagen. Ich denke, wir haben auf jeden Fall eine Chance", gibt sich der FC-Coach deshalb zuversichtlich.

Besonders wichtig wird für die FC-Akteure das Auftreten im Spiel nach vorne sein. "Wir müssen viel ruhiger und auch mutiger spielen", mahnt der Trainer. Der absolute Wille muss spürbar sein, so kann man schnell in die Zweikämpfe kommen und dem Gegner das Leben schwer machen. Personell kann der FC aus dem Vollen schöpfen.

FC Tirschenreuth: Denk, Zeitler, Sammüller, Gradl, Popp, Müller, Wölfl, Büttner, Özdemir, Ganz, Bauer, Schön, Wimmer, Siegert, Hecht

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.