09.08.2019 - 17:03 Uhr
Sport

FC Tirschenreuth will nachlegen

Nach dem 2:0 gegen den BSC Saas-Bayreuth peilen die Kreisstädter den zweiten Saisonsieg in der Bezirksliga Oberfranken Ost an. Am Samstag um 16 Uhr gastiert der VfR Katschenreuth im Sportpark.

Am vergangenen Sonntag feierte der FC Tirschenreuth (links Lukas Schön) gegen Saas-Bayreuth mit 2:0 den ersten Saisonsieg. Am Samstag wollen die Kreisstädter gegen den VfR Katschenreuth nachlegen.
von Autor AXSProfil

Der stark verbesserte FC Tirschenreuth sicherte sich am vergangenen Sonntag gegen den BSC Saas-Bayreuth den ersten Dreier der neuen Bezirksliga-Saison. Trainer Markus Tusek war sehr zufrieden mit dem, was seine Elf über weite Strecken der Partie zeigte. Besonders die Abwehrkette verdiente sich Lob. Aufgrund der taktischen und kämpferischen Einstellung sprach Tusek von einem verdienten Sieg. "Motivation und Zweikampfverhalten waren top", resümierte er. Genau diese Einstellung erwartet er auch am Samstag (Anstoß 16 Uhr) im zweiten Heimspiel in Folge gegen den VfR Katschenreuth.

Was Tusek allerdings nach wie vor kritisiert, ist das Spiel seiner Mannschaft mit dem Ball. "Wir müssen in vielen Situationen ruhiger agieren und den Spielaufbau geordneter durchziehen", wünscht sich der Trainer. Denn die Schwarz-Gelben müssen in jeder Partie einen enormen läuferischen Aufwand betreiben, um die spielerischen Vorteile der Gegner auszugleichen. "Wenn wir den Ball länger in unseren Reihen halten können, haben wir automatisch mehr Pausen." Die Zielsetzung der Kreisstädter sind ganz klar drei Punkte im heimischen Sportpark. Dass das allerdings nicht ganz leicht wird, zeigt die bisherige Ausbeute der Gäste aus Katschenreuth, die mit sieben Zählern auf dem vierten Tabellenplatz stehen und relativ schwer einzuschätzen sind. Personell ändert sich beim FC wenig, lediglich Silvan Wimmer fehlt aus privaten Gründen, für ihn rutscht Florian Gleißner ins Aufgebot.

FC Tirschenreuth: Denk, Müller, Bauer, Gradl, Büttner, Wölfl, Özdemir, Sammüller, Schön, Popp, Zeitler, Hecht, Siegert, Gleißner

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.