28.10.2019 - 19:16 Uhr
FreudenbergSport

Paukenschlag beim SV Freudenberg: Trainer weg

Der Fußball-Kreisligist hat mit Gebhard Hauer einige "intensive Gespräche" geführt. Das Ergebnis: Für die letzten drei Partien in diesem Jahr übernimmt Florian Neiß die Mannschaft.

Ab sofort sitzt Gebhard Hauer (links) nicht mehr auf der Bank des SV Freudenberg.
von Autor KOAProfil

Der SV Freudenberg hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem bisherigen Trainer Gebhard Hauer getrennt. Nach einigen intensiven Gesprächen zwischen den Vereinsverantwortlichen und der Mannschaft war man zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit noch vor der Winterpause zu beenden. Trotzdem ist man „Gebi“ Hauer zu großem Dank verpflichtet, übernahm er vor knapp zwei Jahren den SV Freudenberg in eigentlich aussichtsloser Situation als man zur Winterpause nur vier Zähler auf dem Konto hatte, und er sensationell noch den Klassenerhalt in der Kreisliga Süd schaffte.

Die letzten drei Partien des Jahres wird der aktuell 3.Vorsitzende und ehemalige Trainer des SV Freudenberg, Florian Neiß, die Mannschaft übernehmen. Ab 2020 soll dann eine neue Lösung für den Trainerposten gefunden werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.