06.10.2019 - 20:36 Uhr
GebenbachSport

DJK Gebenbach souverän in Bamberg

Für die DJK Gebenbach gibt es am Sonntag eine Premiere: Denn mit dem 4:0-Erfolg bei der DJK Don Bosco Bamberg holt man sich erstmals in dieser Saison zwei Siege hintereinander. Aber auch die Art und Weise gibt Selbstvertrauen.

Bambergs Torwart Michael Edemodu und Christopher Kettler können gerade noch vor Marco Seifert retten.
von Autor MREProfil

"Wir sind auf jeden Fall sehr glücklich", so DJK-Trainer Faruk Maloku. Der ließ gegen die seit vier Spielen ungeschlagenen Bamberger sein Team zu Beginn zum ersten Mal im ungewohnten System mit Raute im Mittelfeld und zwei Stürmern (Seifert/Kohler) los, um das Zentrum zu schließen.

"Wir haben den Gegner bearbeitet, damit er nicht ins Spiel kommt und damit konnten wir sie von unserem Tor weghalten", so Malokus Fazit zur ersten, höhepunktarmen Halbzeit: "Ein Kampfspiel, mit wenig Aktionen nach vorn." Mit der Umstellung auf das bekannte System zu Beginn der zweiten Hälfte kam der Gebenbacher Zug dann ins Rollen: Erst traf André Klahn den Pfosten, kurze Zeit später sorgte Dominik Haller per Freistoß für die Führung (56.). "Dann sind wir immer besser reingekommen, die Führung hat uns Selbstbewusstsein gegeben und wir konnten den Ball laufenlassen."

Die Folge: Die Treffer von Johannes Böhm (64.), erneut Dominik Haller (74., Elfmeter) und Patrick Hofmann (76.) zum 4:0-Endstand. "Das Ergebnis ist auch in der Höhe verdient", so Maloku, der ein großes Kompliment an seine Mannschaft verteilte: "Die Jungs haben sich das hart erarbeitet. Da war sehr vieles dabei, was uns eigentlich auszeichnet. Vielleicht können wir diesen Schwung jetzt mitnehmen."

Das würde im bestmöglichen Fall bedeuten, dass man auch am kommenden Wochenende gegen die SpVgg Bayern Hof nachlegt. Das wäre dann Sieg Nummer drei - aber erstmal ist man in Gebenbach über den Sieg am Sonntag glücklich.

Don Bosco Bamberg - DJK Gebenbach 0:4 (0:0):

Don Bosco Bamberg: Edemodu - Slawik, Jessen, Esparza, Fippl, Allgaier (76. Eckstein), Haaf (61. Bergmann), Wunder (58. Lake), Geyer, Kettler, Rosiwal

DJK Gebenbach: Nitzbon - Gorgiev, Ceesay, Biermeier, Böhm - Haller, Djonbalic, Klahn (76. Pirner), Hofmann - Kohler (84. Freisinger), Seifert (80. Epifani)

Tore: 0:1 (56.) Dominik Haller, 0:2 (64.) Johannes Böhm, 0:3 (74.) Dominik Haller (Foulelfmeter), 0:4 (76.) Patrick Hofmann – SR: Alexander Arnold (Weinberg) – Zuschauer: 160

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.